Menu

Auf den Spuren der Wildkatzen im Jura (BL/F/SO)

26
Sep
Samstag
Auf den Spuren der Wildkatzen im Jura (BL/F/SO)
Auf den Spuren der Wildkatzen im Jura (BL/F/SO)
Wann:
26. September 2020
Preis:
CHF 38.00 / CHF 70.00
Leitung:
Gruppengrösse:
maximal 15 Personen
Wanderzeit:
4 Stunden

Eines der heimlichsten Tierarten der Schweiz steht dieses Jahr auf der Naturschutzbühne von Pro Natura: die Europäische Wildkatze, sie ist das Tier des Jahres! Dieser stille Waldbewohner lebte früher weit verbreitet im Mittelland und im Jura, wurde aber als vermeintliche Konkurrentin von den Jägern unbarmherzig verfolgt – und beinahe ausgerottet. Auf dieser Exkursion werden wir Felis silvestris selber nicht begegnen, zu scheu ist das Tier, zu heimlich seine Lebensweise, zu klein sein Bestand. Wir wandern aber mit einem Experten durch den originalen Lebensraum des „Tier des Jahres“, in einer versteckten Ecke des Jurabogens, dies- und jenseits der Landesgrenze, durch eindrückliche Wälder und über aussichtsreiche Grate. Dabei wird die Wildkatze immer wieder zum Thema. Wir befinden uns genau dort, wo eine kleine Reliktpopulation lange unbemerkt der Ausrottung entgangen ist und von wo unser „Tier des Jahres“ sich im Verlauf der letzten dreissig Jahre wieder ausgebreitet hat – auch zurück in die Schweiz. Wir vernehmen Spannendes zur Biologie, Schreckliches zur Dezimierung und Erstaunliches zur Wiedereinwanderung dieses faszinierenden Waldbewohners. Daneben begeistern die Ausblicke in eine schöne Landschaft und viel Lokalgeschichte.

Treffpunkt
Samstag, 26. September 2020, um 10.25 Uhr an der Postauto-Haltestelle Roggenburg, Neumühle.
Am Bahnhof Laufen umsteigen auf den Bus in Richtung „Roggenburg“ mit Abfahrt um 10.04 Uhr.
Die Exkursionszeiten sind so gewählt, dass Sie mit öffentlichem Verkehr an- und abreisen können. Beispiele für die Anreise: Basel ab 09.37 Uhr, Bern 08.36 h, Luzern 08.05 h, Zürich 08.34 h, St. Gallen 07.25 h.

Diese Tagesexkursion findet bei jeder Witterung statt. Je nach Wetter/lokalen Gegebenheiten kann allenfalls die Route umgestellt/angepasst werden. Bei extrem ungünstigen Verhältnissen informieren wir kurzfristig per Email über die Durchführung.

Ende der Exkursion voraussichtlich gegen 16.30 Uhr an der Postauto-Haltestelle Kleinlützel, Frohmatt. Abfahrt des Busses um 16.38 Uhr zum Bahnhof Laufen, mit Anschlüssen für die Weiterreise.

Anforderungen Technisch ist diese Exkursion als einfach einzustufen. Wir sind grösstenteils auf Waldwegen unterwegs und legen rund 14 km zurück. Die reine Wanderzeit beträgt rund 4 Stunden mit einem Höhenunterschied von ca. 490 m im Aufstieg und ca. 580 m im Abstieg. Neben dem Wandern bleibt uns viel Zeit für Beobachtungen und Fragen.

Ausrüstung: Identitätskarte oder Reisepass, Wanderschuhe, die über die Knöchel reichen; Regenschutz; warme Kleider; Mittagessen (Picknick), (evtl. Feldstecher, Sitzunterlage).

Fahrausweise Am besten lösen Sie für die Hinfahrt ein Billett nach Roggenburg, Neumühle und zurück ab Kleinlützel, Frohmatt.

Leitung Darius Weber, Rodersdorf, Forscher im Umgang mit Wildtieren und Natur.

Gruppengrösse max. 15 Personen
Hunde sind auf dieser Tour nicht zugelassen.

Preis Der Teilnahmepreis für Tagesexkursionen beträgt für Mitglieder von Pro Natura lediglich Fr. 38.– (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: Fr. 28.–). Nichtmitglieder bezahlen Fr. 70.– (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: Fr. 60.–).