Menu

Vom Eis bis in die Tropen: Wasser im Kandertal (BE)

07
Okt
Sonntag
Vom Eis bis in die Tropen: Wasser im Kandertal (BE)
Vom Eis bis in die Tropen: Wasser im Kandertal (BE)
Wann:
7. Oktober 2018
Preis:
CHF 38.00 / CHF 70.00 buchen
Gruppengrösse:
maximal 15 Personen
Wanderzeit:
3 – 4 Stunden

Auf Wandertouren durch die Alpen begegnen wir dem Wasser auf Schritt und Tritt: gefroren in Form von Gletschern, gestaut als Speicherseen, gewunden als hübscher Bergbach, reissend und tosend wie viele Alpenflüsse. Kein Wunder, gelten die Alpen als das Süsswasser-Reservoir Europas! Auf dieser Tagesexkursion vom Kiental ins Kandertal beschäftigen wir uns mit dem Thema Wasser. Wie wird es genutzt, bei uns oder anderswo in der Welt? Wie sieht der Blick in die Zukunft aus – geht uns das Wasser aus…? Wir wandern auf Bergwegen, aber folgen gleichzeitig symbolisch dem Lauf des Wassers. Am Ende der Route erreichen wir das Tropenhaus in Frutigen. Dort wird uns klar, was den Lötschberg-Basistunnel seit 2009 mit einheimischer Kaviar-Produktion verbindet, oder den Balmhorngletscher mit Berner Oberländer Bananen: geothermisch vorgewärmtes Wasser aus dem Berg wird hier in einem kühnen, preisgekrönten Projekt zur Fischzucht und zur Produktion von tropischen Früchten genutzt. Unterwegs vernehmen wir Spannendes, Erstaunliches, Erschreckendes rund um das lebenswichtige Element Wasser.

Treffpunkt Sonntag, 07. Oktober 2018 um 08.45 Uhr an der Postautohaltestelle Kiental, Ramslauenen.
Von dort sind es rund 200 m zur Talstation der Sesselbahn hinauf zum Berghaus Ramslauenen (1400 m), wo die Exkursion beginnt. Das Billett für die Seilbahn kostet rund Fr. 13.-. Abreise z.B. in Basel um 06.31 Uhr, Bern um 07.39 Uhr, Luzern um 06.05 Uhr oder Zürich um 06.32 Uhr.

Diese Tagesexkursion findet bei jeder Witterung statt. Je nach Wetter/lokalen Gegebenheiten kann allenfalls die Route umgestellt/angepasst werden. Bei extrem ungünstigen Verhältnissen informieren wir kurzfristig per Email über die Durchführung.

Ende der Exkursion voraussichtlich gegen 16.00 Uhr beim Tropenhaus in Frutigen. Von dort sind es etwa 7 min zu Fuss zum Bahnhof Frutigen. Abfahrt des Zuges um 16.32 Uhr (nächster: 17.03 Uhr).
Auf dieser Exkursion besuchen wir die öffentlich zugänglichen Anlagen des Tropenhauses. Wer danach noch möchte, kann die Fischzucht und die Ausstellung auf eigene Faust besuchen (Eintritt Fr. 18.-, geöffnet bis 18 Uhr).

Anforderungen Technisch ist diese Exkursion als einfach einzustufen. Wir legen rund 10 Kilometer auf Bergwanderwegen zurück. Höhenunterschied 280 m im Aufstieg und 880 m im Abstieg. Kondition für eine 3- bis 4-stündige Wanderung ist erforderlich.

Ausrüstung Wanderschuhe, die über die Knöchel reichen; Regenschutz; warme Kleider; Mittagessen (Picknick). Evtl. Feldstecher, Sitzunterlage, Bestimmungsliteratur.

Fahrausweise Am besten lösen Sie ein Billett mit Hinfahrt nach Kiental, Ramslauenen und Rückfahrt ab Frutigen.

Leitung Annina Rosenkranz, Umweltpädagogin, und Christoph Müller, dipl. Wanderleiter sowie Berater und Planer für Wasserversorgungen.

Gruppengrösse max. 15 Personen
Hunde sind auf dieser Tour nicht zugelassen.

Preis
Der Teilnahmepreis für Tagesexkursionen beträgt für Mitglieder von Pro Natura lediglich Fr. 38.– (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: Fr. 28.–). Nichtmitglieder bezahlen Fr. 70.– (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: Fr. 60.–).