Menu

Verbania an Ostern: Frühlingserwachen am Lago Maggiore (I)

20
Apr
Samstag
Verbania an Ostern: Frühlingserwachen am Lago Maggiore (I)
Verbania an Ostern: Frühlingserwachen am Lago Maggiore (I)
Wann:
20. April 2019 – 23. April 2019
 
(über Ostern)
Preis:
CHF 850.– buchen
Leitung:
Gruppengrösse:
maximal 11 Personen
Wanderzeit:
5 – 6 Stunden

Die Sonnenhänge über dem italienischen Teil des Lago Maggiore locken mit tollen Aussichtspunkten auf der Krete zum Nationalpark Val Grande. Das wenig begangene Berggebiet an der Sonnenflanke über dem Lago Maggiore (ungefähr zwischen Domodossola und Ascona) hält weit mehr, als es verspricht. Verwinkelte Täler, aussichtsreiche Grate, verlassene Monti und geschichtsträchtige Ecken folgen sich auf Schritt und Tritt. Dazu die Unterkunft in einem herzigen kleinen Hotel in den verwinkelten Altstadtgassen von Verbania, 4 Minuten vom Lago Maggiore entfernt.

Anreise und Treffpunkt: Werden etwa 1 Woche vor der Tour mitgeteilt. Der Treffpunkt ist voraussichtlich um 09.15 Uhr am Bahnhof Domodossola (Zürich ab ca. 06.32 Uhr, Bern ab ca. 7.34 Uhr).

Programm

1. Tag: Die Sonnenkrete, 1. Teil. Wanderzeit 5 Std., Aufstieg 550 m, Abstieg 800 m.

Während unser Gepäck direkt ins Hotel transportiert wird, bringt uns der Taxibus von Domodossola aus in einer knappen Stunde hinauf in die Sonnenflanke oberhalb Verbania. Hier beginnt unsere erste Tour: Gemächlich steigen wir hinauf zum Grenzkamm des Val Grande. Welch toller Ausblick in die verwinkelte Tallandschaft des Nationalparks! Anschliessend geht’s der breiten Wiesenkrete entlang zum Monte Todum (1298 m) und hinunter nach Miazzina, und mit dem Bus oder Taxi zurück nach Verbania zu unserem Hotel ganz nahe am See.

2. Tag: Die Sonnenkrete, 2. Teil. Ca. 6 Std., Höhendifferenz Auf- und Abstieg 900 m.

Kurze Taxibusfahrt von Verbania in die Weiler oberhalb von Caprezzo. Heute geht es hinauf zu einem Aussichts-Pizzo auf 1644 m. Mit herrlicher Aussicht geht es über viele verstreute Weiler hinunter in das verwinkelte Bergdorf Intragna, von wo aus uns ein Alptaxi in rund 20 Minuten zurück ins Hotel nach Verbania bringt.

3. Tag: Bis in die hintersten Tal-Winkel. 6 Std., Aufstieg 950 m, Abstieg 600 m.

Durchs tiefe Tal hinauf zu den sonnigen Monti und zu den Hochflächen über dem Lago Maggiore. Zuhinterst im Tal treffen wir auf wahrlich abgelegene Winkel und Monti, wo noch vor 100 Jahren das Leben perlte und die Dörfer voller Menschen waren. Extrem schön auch die Aussicht auf den Lago Maggiore, 1000 Meter unter uns. Der Linienbus bringt uns von der Hochebene zum Hotel in Verbania zurück.

4. Tag: Hoch über dem Lago di Mergozzo und Domodossola. 5 Std., Aufstieg 450 m, Abstieg 920 m.

Kurze Taxifahrt zur Grenze des Nationalparks. Heute geht es hinein in den südlichsten Teil des Val Grande Nationalparks. Geschichtsträchtige Orte mit Spuren vom Kampf der Ossolaner gegen die Faschisten im 2. Weltkrieg und von der früheren Holzgewinnung sind allgegenwärtig. Über einen bequemen Bergrücken erreichen wir den sensationellen Aussichtsgipfel mit Blick hinüber zum Monte Rosa und hinunter ins Valle d’Ossola. Im Bogen steigen wir hinunter gegen Mergozzo, wo wir ein Abschluss-Gelati geniessen. Dann bringt uns das Taxi unser Hotelgepäck und fährt uns direkt nach Domodossola, wo der Zug zurück in die Nordschweiz wartet.

Heimreise ab Domodossola voraussichtlich um 16.48 Uhr zurück in die Schweiz.

Je nach Wetter/lokalen Gegebenheiten können die Route oder einzelne Etappen umgestellt/angepasst werden.

Anforderungen: Technisch sind die Etappen als mittelschwierig einzustufen: Wir sind manchmal auf markierten Wegen, aber oft auf etwas undeutlichen Pfaden und auch kurz mal weglos unterwegs. Es sind zum Teil steile und etwas unwegsame, aber nicht speziell ausgesetzte Routenabschnitte zu passieren.

Leitung: Stefan Reimann

Teilnahmepreis CHF 850.–. 

Bei Buchungen bis 60 Tage im voraus siehe Frühbucherpreis zur jeweiligen Tour auf www.ppb.ch.

Inbegriffen: Qualifizierte Leitung der Tour. 3 Übernachtungen in einem kleinen, schön renovierten Hotel in Verbania am Lago Maggiore, jeweils mit Halbpension und im Doppelzimmer. Alle Transporte und Gepäcktransporte vor Ort.

Nicht inbegriffen: An- und Rückreise (am besten löst Du ein Retourbillett nach Domodossola), Getränke, Mittagspicknick/ Zwischenverpflegung, Versicherung.

Gruppengrösse max. 10 Personen.

Ausrüstung: Mit der Buchungsbestätigung versenden wir eine detaillierte Ausrüstungsliste.