Menu

Sommer im Val Bognanco

20
Jul
Samstag
Sommer im Val Bognanco
Sommer im Val Bognanco
Wann:
20. Juli 2019 – 23. Juli 2019
Preis:
CHF 685.00 je nach Zimmerkategorie buchen
Leitung:
Gruppengrösse:
maximal 10 Personen
Wanderzeit:
3 3/4 – 6 Stunden

Fährt man von Domodossola hinauf und hinein ins Val Bognanco, sieht man vor lauter steilen, grünen Bergflanken kaum attraktives Wandergelände. Dazu muss man zuerst etwas weiter ins Tal hinein gelangen. Erst dann öffnet sich der Blick auf die Hochebenen und Bergspitzen, die eine ausgedehnte Entdeckungstour lohnen. Versüsst werden diese Streifzüge mit über einem Dutzend dunkelblauen Seen, Seelein und Tümpeln, mit rauschenden Bächen und vielfältiger Alpenflora. Und mitten drin unser kleines Berggasthaus. Typisch italienisch, herzlich geführt, einfache, warme Zimmer. Wer das Einfache und Abenteuerliche liebt, liegt hier goldrichtig. Berggängig muss man jedoch sein. Die Wege verlieren sich ab und zu, dann geht es querfeldein und auch mal über ein paar Geröllbrocken hinauf zur Krete oder einem Gipfel mit der phänomenalen Aussicht auf die Walliser 4000er Eisriesen und hinunter in die Poebene bis fast ans Mittelmeer.

Anreise und Treffpunkt

werden etwa 1 Woche vor der Tour mitgeteilt. Der Treffpunkt ist voraussichtlich um 09.54 Uhr am Bahnhof Domodossola (ab Bern um 08.06 Uhr).

Programm

1. Tag: Domodossola & Val Bognanco. Wanderdauer 4 1/2 Std., Höhendifferenz Aufstieg 650 m, Abstieg 500 m.

Von Domodossola bringt uns ein Alptaxi das Val Bognanco hinauf bis fast auf 1600 m. Hier folgen wir einem alten Saumweg rund 30 Minuten zu unserem Gasthaus. Nur mit dem Tagesrucksack beladen, steigen wir anschliessend hinauf zu den herrlichen Seen und Seelein, die über mehrere Geländestufen verteilt sind. Einer schöner als der andere. Am Nachmittag gehts wieder hinunter zum Gasthaus.

2. Tag: Valle di Bognanco und Zwischbergental. Ca. 5 1/2 Std., 800 m Auf- und Abstieg.

Von beige zu dunkelblau, zu hellblau, zu grau und zurück zu beige. So die Farbabfolge dieser Tour über die Landesgrenze zu den Tschawiner Seen im Zwischbergental und über eine felsige Bocchetta im weiten Bogen zu einem kleinen Rifugio an der Landes-grenze, wo eine Kaffeepause lockt. Dann geht es hinunter über die weiten Weideflächen, einige Bächlein überhüpfend zu unserem Gasthaus.

3. Tag: Die Aussichts-Bocchetta über dem Val Divedro. Knapp 6 Std., 780 m Auf- und Abstieg.

Nach den Touren nord- und westwärts, schauen wir uns heute östlich unserer Unterkunft um. Hier erwarten uns weite Hochebenen mit dunkelbaluen, wunderbaren Seen und eine Lücke mit tollem Blick hinunter ins Val Divedro und hinüber in die tausend Bergzacken gegen die Schweizer Grenze zu. Eine grossartige Etappe mit vielen kleinen Höhepunkten.

4. Tag: Val Bognanco gegen Domodossola. Ca. 4 3/4 Std., 100 m Aufstieg, 950 m Abstieg.

Nach soviel weiter Bergwelt schauen wir uns heute noch die Höhenstufe der Maiensässe und Bergdörfer an. Über einen weiten Rücken steigen wir hinunter zu den Maiensässen, wo im Oktober die Schafe zusammengetrieben werden. Auf einer Höhe von rund 900 m stossen wir auf die ersten Bergdörfer. Hier schauen wir uns noch etwas um, bevor uns ein Taxi in gut 20 Minuten hinunter nach Domodossola bringt.

Ende der Tour: Rückreise ab Domodossola spätestens um 16.48 Uhr mit Ankunft in Bern um 18.23 Uhr.

Je nach Wetter/lokalen Gegebenheiten kann die Route umgestellt/angepasst werden.

Anforderungen: Technisch sind die Etappen als mittelschwierig einzustufen: Wir sind meist auf markierten Bergwegen und zwischendurch auch manchmal weglos unterwegs. Es sind keine speziell ausgesetzten Passagen zu meistern.

Leitung: Claudia Selmi

Teilnahmepreis Fr. 685.– im 10-Bettzimmer. Zuschlag für Vierbettzimmer Fr. 25.–  und Doppelzimmer Fr. 45.–.

Bei Buchungen bis 60 Tage im voraus siehe Frühbucherpreis zur jeweiligen Tour auf www.ppb.ch.

Inbegriffen: Qualifizierte Leitung der Tour. 3 Übernachtungen in einem sehr herzlich geführten Rifugio (Doppel-, Vierbettzimmer oder 10er-Zimmer) mit Halbpension. Doppelzimmer haben Dusche im Zimmer, Mehrbettzimmer haben Dusche auf der Etage. Einzelzimmer sind in dieser Unterkunft keine erhältlich. Gepäcktransport am ersten und letzten Tag.

Nicht inbegriffen: An- und Rückreise (am besten löst Du ein Billett mit Hin- und Rückfahrt nach Domodossola), Getränke, die Mittagessen/Lunchs und allfällige kleine Zwischenverpflegung für jeden Tag. Keine Einkaufsmöglichkeit unterwegs, aber im Gasthaus gibt es Sandwiches, Schoggi, Brot etc. Versicherung. Fahrtkosten unterwegs für Taxitransport am 1. Tag Fr. 25.-.

Gruppengrösse maximal 10 Personen

Ausrüstung: Mit der Buchungsbestätigung versenden wir eine detaillierte Ausrüstungsliste.