Menu

Val Bavona: das schönste Tal der Schweiz (TI)

21
Sep
Samstag
Val Bavona: das schönste Tal der Schweiz (TI)
Val Bavona: das schönste Tal der Schweiz (TI)
Wann:
21. September 2019
Preis:
CHF 38.00 / CHF 70.00 buchen
Leitung:
Gruppengrösse:
maximal 15 Personen
Wanderzeit:
2 1/2 Stunden, plus viele Erläuterungsstopps

In vielen Büchern und Lexika wird das Val Bavona im Tessin als schönstes Tal der Schweiz, wenn nicht des ganzen Alpenbogens besungen. Aus der Nähe betrachtet halten solche Versprechnungen meist nicht viel. Beim Val Bavona hingegen liegt der Fall anders. Das Tal sucht in Sachen Ursprünglichkeit und Schönheit wirklich im ganzen Alpenbogen seinesgleichen. Und kulturell sowieso: Im Bavona werden Felsbrocken zu Dörfern! Dort wird sofort klar, wer das Sagen hat: die Natur – und sie ist mächtig! Steile Felswände des vom Gletscher ausgehobelten U-Tals begrenzen den engen Talboden. Immer wieder hat die Natur ihre Macht gezeigt, Äcker, Wiesen und halbe Siedlungen weggeschwemmt und im Winter Felsplatten zu Tal geschleudert. Die zu Tal gestürzten Felsblöcke wurden durch kluges Hinzufügen von Trockenmauern in Unterstände, Ziegenställe oder Lagerräume verwandelt, die im lokalen Dialekt Splüi heissen. Auf der Exkursion folgen wir den Spuren eines archaischen Hirtenlebens, welches geprägt war von der Transhumanz, einer in den Alpen weit verbreiteten Form der Wander-Viehwirtschaft. Wir durchwandern sechs der insgesamt zwölf Terre, wie die Weiler in der Talsohle heissen, treffen überall Spuren der Bauern an und bestaunen die raffinierten Bauwerke, welche diese alte Alpkultur hier hinterliess. Durch das Hinuntersteigen in die dunklen, kühlen Splüi sowie durch Sagen und Geschichten wird einem das Leben der Bewohner des Bavonatales eindrücklich vor Augen geführt.

Treffpunkt
Samstag, 21. September 2019, um 10.24 Uhr in Cavergno, Paese, wo die Exkursion beginnt.
Wer im Bahnhof Locarno umsteigen muss, findet den Bus ins Maggiatal (mit Ziel „Cavergno, Paese“) keine 50 Schritte von der Lokomotive des einfahrenden Zuges entfernt. Wir empfehlen deshalb, beim Umsteigen in Bellinzona bereits ganz vorne, hinter der Loki einzusteigen. Verbindungen z.B. ab Bern 06.02 Uhr, ab Basel 06.07 Uhr oder Zürich 07.10 Uhr.
Diese Tagesexkursion findet bei jeder Witterung statt. Je nach Wetter/lokalen Gegebenheiten kann allenfalls die Route umgestellt/angepasst werden. Bei extrem ungünstigen Verhältnissen informieren wir kurzfristig per Email über die Durchführung.

Ende der Exkursion voraussichtlich um 17.15 Uhr an der Bushaltestelle in Foroglio. Abfahrt des Busses um 17.23 Uhr nach Bignasco. Wer dort übernachten möchte, findet unten aufgeführt ein paar Übernachtungsmöglichkeiten. Wer nicht im Tessin bleibt, hat via Locarno Anschluss in die Deutschschweiz. Ankunft z.B. in Basel um 22.53 Uhr, in Zürich um 21.50 Uhr, in Bern um 22.56 Uhr.

Anforderungen Technisch ist diese Exkursion als einfach bis mittelschwierig einzustufen. Auf manchmal recht steinigen Wanderwegen werden wir rund 6 km mit einem Höhenunterschied von rund 220 m zurücklegen, d.h. neben dem Wandern bleibt viel Zeit für Beobachtungen und Fragen.

Ausrüstung Wanderschuhe, die über die Knöchel reichen; Regenschutz; warme Kleider; Mittagessen (Picknick)
(evtl. Feldstecher, Sitzunterlage)

Fahrausweise Am besten lösen Sie ein Billett mit Hinfahrt nach Cavergno, Paese und Rückfahrt ab Foroglio (Bavona).

Leitung Britta Buzzi, Wanderleiterin und Gebietskennerin, Locarno.

Gruppengrösse max. 15 Personen
Hunde sind auf dieser Tour nicht zugelassen.

Preis
Der Teilnahmepreis für Tagesexkursionen beträgt für Mitglieder von Pro Natura lediglich Fr. 38.– (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: Fr. 28.–). Nichtmitglieder bezahlen Fr. 70.– (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: Fr. 60.–).

Dieses Angebot kann einzeln oder zusammen mit «Splüi, Transhumanz und alte Hirtenkultur im Val Calnègia (TI)» von Sonntag, 22. September 2019 gebucht werden. Bitte beachten Sie den frühen Treffpunkt im Tessin am Sonntag. Bezüglich Unterkunft von Samstag auf Sonntag schlagen wir folgendes vor:
In Bignasco: Garni Ca‘ Stella, 6676 Bignasco, Tel. 091 754 34 34, Email: info@ca-stella.ch. www.ca-stella.ch.
In Coglio: Garni Maggia, Via della posta 3, 6678 Coglio. Tel. 079 211 13 55. Email: info@garnimaggia.ch. Webseite: www.garnimaggia.ch.

Reservationen nehmen die Hotels gerne direkt entgegen.