Menu

Tagestour-1 am längsten Tag – Aussichtskrete über dem Jura

19
Jun
Samstag
Tagestour-1 am längsten Tag – Aussichtskrete über dem Jura
Tagestour-1 am längsten Tag – Aussichtskrete über dem Jura
Wann:
19. Juni 2021
Preis:
CHF 100.00
Leitung:
Gruppengrösse:
maximal 12 Personen
Wanderzeit:
7 h

Es hat momentan noch sehr viel Schnee auf den Aussichtskreten der Alpen, somit verlagern wir die Tour am fast längsten Tag dieses Jahres für einmal in den Jura. Die Wetterprognosen sehen gut aus, am Nachmittag oder Abend ist eventuell mit Gewittern zu rechnen, was aber in der gewählten Gegend unproblematisch ist, da es viele Wegmöglichkeiten und -varianten gibt.

Wir erkunden die erste Krete des Faltenjuras hinter Welschenrohr, wandern vorbei an eindrücklichen Dolinen, welche grosse Höhlen im Untergrund vermuten lassen und erreichen in munterem Auf und Ab durch Schluchten und über Aussichtskreten den Vogelberg mit seiner tollen Aussicht auf den Sonnenuntergang hinter den Vogesen, im hintersten Frankreich.

Anreise und Treffpunkt: Um 08.46 Uhr an der Bushaltestelle Herbetswil, Wolfsschlucht

Programm: Über die Juraketten zum Aussichtsgipfel. Reine Wanderdauer 7 Std., Aufstieg 1200 m, Abstieg 700, sehr grosszügig verteilt über den ganzen Tag.

Vom Treffpunkt aus geht es durch die am Morgen noch kühle, spektakuläre Wolfsschlucht hinauf zu einem eindrücklichen Riesenloch im Berg. Dann hinauf auf die erste Aussichtskrete des Faltenjuras, vorbei an eindrücklichen Dolinen in Richtung Scheltenpass, wo Kaffee und Kuchen warten. Wer will kommt die paar Minuten mit hinauf zum ersten grossen Aussichtspunkt des Tages, wo man wiedermal alle Bergnamen des Alpenbogens und die Städte/Dörfer im Mittelland repetieren kann :-). Dann geht es weiter über die Krete gegen den Passwang, wo noch der Schlussanstieg bis zum verdienten Apero auf dem Vogelberg wartet. Der Blick vom Gipfel auf den Sonnenuntergang über den Vogesen schliesst einen langen und erlebnisreichen Wandertag ab.

Wer zurückreist, nimmt anschliessend den Taxibus hinunter nach Olten. Ankunft dort vor 22.30 Uhr.

Diese Tour kann mit der Tour vom Tag danach, Sonntag, 20. Juni, kombiniert werden.

Wer beide kombiniert, übernachtet mit Vorteil in einem gemütlichen Jura-Berggasthaus beim Passwang, wo auch der Tourenleiter nächtigt.

Anforderungen: Technisch ist die Tour als einfach bis mittelschwierig einzustufen. Es sind ein paar kurze, etwas steile Wegabschnitte zu bewältigen, Kondition gemäss obigen Höhenmetern ist erforderlich.

Leitung: Stefan Reimann

Teilnahmepreis: Fr. 100.–

Inbegriffen: Qualifizierte Leitung und Apéroplättli.

Nicht inbegriffen: An- und Rückreise. Mittagessen/Picknick, Versicherung. Fahrtkosten für Taxi nach Olten ca. Fr. 25.-.

Gruppengrösse: maximal 12 Personen.

Ausrüstung: Wanderschuhe, die über die Knöchel reichen und ein gutes Profil haben, der Witterung angepasste Kleidung, Sonnenschutz (Crème, Hut, Brille), Mittagspicknick und Zwischenverpflegung, Trinkflasche (evtl. Feldstecher, Fotoapparat, Sitzunterlage)