Menu

Tagestour am (fast) längsten Tag

20
Jun
Samstag
Tagestour am (fast) längsten Tag
Tagestour am (fast) längsten Tag
Wann:
20. Juni 2020
Preis:
CHF 90.00 buchen
Leitung:
Gruppengrösse:
maximal 12 Personen

Der Fronalpstock ist DIE Aussichtskanzel über dem Vierwaldstättersee. Dort sehen wir die Sonne am längsten Tag langsam (aber wohl nicht ganz) untergehen. Der Weg dorthin ist zwar lang, jedoch abwechslungsreich und ausgesprochen kurzweilig. Die Tour beginnen wir oberhalb von Muotathall, wandern dann kurz durch den Wald hinauf zur Krete und folgen dieser in ständigem, aussichtreichen Auf und Ab, mit einigen hübschen Pausen untermalt, bis ganz hinüber zum westlichsten Punkt. Und geniessen dort zum Abschluss der Tour ein Zvieriplättli – mit wunderbarer Aussicht auf die untergehende Sonne am längsten Tag des Jahres 2020.

Anreise und Treffpunkt

Um 09.01 an der Postautohaltestelle Muotathal Post  (07.35 Uhr ab Zürich, 06.32 Uhr ab Bern, 06.43 Uhr ab Basel).

Programm

Von Muotathal aus bringt uns das AlpTaxi hinauf bis 1100 m. Dort schnüren wir die Schuhe, schultern den Rucksack, laufen durchs Tal hinein und die Sonnenflanke hinauf zur Krete. Den ersten Gipfel umgehen wir noch, dann halten wir aber hinauf zur Krete und folgen dieser über viele Gipfel und Gipfelchen, zuerst oft weglos, dann auf immer deutlicher werdender Wegspur zum Chlingenstock Hier beginnt der breite Wanderweg, der uns via Huserstock zum westlichsten Punkt der Tour, dem Fronalpstock 1920 m, führt. Dort sitzen wir in der Abendsonne, geniessen ein Zvieriplättli (oder vielleicht etwas mehr) und schauen der Sonne zu, wie sie langsam hinter den Bergen versinkt.

Um spätestens 19 Uhr nehmen wir den Sessellift hinunter zum Stoos von wo aus es mit der neuen Stoosbahn in nur 8 Minuten zur Talstation im Muotathal geht. Hier wartet der Anschlussbus nach Schwyz, wo wir um 20.13 Uhr am Bahnhof ankommen.

Reine Wanderdauer gut 5 1/2 Std., Aufstieg knapp 1100 m, Aufstieg, Abstieg ca. 400 m

Rückreise: ab Schwyz um 20.17 Uhr, Ankunft Zürich um 21.25 Uhr, Bern und Basel um 22.30 Uhr.

Anforderungen

Technisch ist die Tour als mittelschwierig einzustufen. Es sind einige kurze, steile Wegabschnitte zu bewältigen, manchmal sind wir weglos über Bergwiesen unterwegs. Es hat eine rund 5 Meter lange, etwas luftige Gratpassage, die aber mit ein paar Minuten Umweg auch umgangen werden kann (Die Tourenleiterin hilft gerne …).

Kondition gemäss obigen Höhenmetern und Trittsicherheit ist erforderlich.

Leitung: Claudia Selmi

Teilnahmepreis Fr. 90.–

Inbegriffen: Qualifizierte Leitung

Nicht inbegriffen: An- und Rückreise (Billett lösen mit Hinfahrt nach Muotathal und Rückfahrt ab Stoos). Mittagessen/Picknick, Apéroplättli, Versicherung. Fahrtkosten unterwegs für Sesselbahn und Alptaxi ca. CHF 22.–.

Gruppengrösse: maximal 12 Personen.

Ausrüstung: Wanderschuhe, die über die Knöchel reichen und ein gutes Profil haben, der Witterung angepasste Kleidung, Sonnenschutz (Crème, Hut, Brille), Mittagspicknick und Zwischenverpflegung, Trinkflasche (evtl. Feldstecher, Fotoapparat, Sitzunterlage)