Menu

Herbstwochenende zwischen Val Lodrino und Val d’Iragna

27
Okt
Samstag
Herbstwochenende zwischen Val Lodrino und Val d'Iragna
Herbstwochenende zwischen Val Lodrino und Val d'Iragna
Wann:
27. Oktober 2018 – 28. Oktober 2018
Preis:
CHF 285.00 buchen
Leitung:
Gruppengrösse:
maximal 12 Personen

Das Val Lodrino und Val d’Iragna gehören zu den unbekannten und nicht viel begangenen Tälern des Tessins. Wir wagen den Schritt und erkunden die Tiefen und Höhen dieser Region ausführlicher. Wir tauchen ein in eine Welt aus farbigem Gestein, schroffem Fels, trockenen Wiesen, aussichtsreichen Kreten, bunten Mischwäldern, mit Legföhren bewachsenen Gratrücken und rauschenden Bächen. Und erst bei genauerem Hinsehen, erschliessen sich uns die vielen versteckten Schönheiten, wie die zum Beispiel an schier unzugänglichen Orten platzierten alten Alpsiedlungen und Ställe.

Dieses Wochenende lässt uns die angehäufte Sommerkondition nochmals austesten und führt uns hinauf in diese abgeschiedene Welt der Leventina-Seitentäler.

Anreise und Treffpunkt

werden etwa 1 Woche vor der Tour mitgeteilt. Der Treffpunkt in Bellinzona ist voraussichtlich um 09.18 Uhr (ca. 07.30 Uhr ab Zürich).

Programm

Samstag: Hinauf in die abgeschiedene Welt der Bergbauern. Wanderzeit ca. 2 1/2 Std., Höhendifferenz im Aufstieg 620 m. Nachmittag (freiwillig) rund 2 Std. mit etwa 300 m Auf- und Abstieg. 

Gemeinsam fahren wir mit dem Alptaxi von Bellinzona nach Lodrino und weitere 20 Minuten hinauf in die Monti auf etwas über 900 m. Hier geht es los, zuerst in vielen Kehren durch den Wald, dann offener und immer flacher und gemütlicher zu unserer herzigen, vor ein paar Jahren renovierten, jedoch unbewarteten Unterkunft. Am Nachmittag liegt noch eine kleine Entdeckungstour zu einem überaus netten Aussichtspunkt drin für all die, die noch nicht genug gewandert sind.

Sonntag: Auf dem schmalen Rücken der Cima di Negrös. Gut 5 Std., Aufstieg 650 m, Abstieg 1270 m.

Am Morgen halten wir hinauf zur Krete der Cima di Negrös. Super Tief- und Weitblick in die tief eingeschnittenen Täler. Dann geht es eine ganze Weile auf dem Rücken nordwärts zu den malerisch gelegenen Hütten einer verfallenen Alp, bevor wir ins nächste Tal hinunter halten. Viele, weit verstreut liegende, einsam dahindämmernde Alpgebäude auf steilen, ehemaligen Weidegründen. Anschliessend wird der Weg steiler und es geht effizient durch den Wald hinunter und der Schlucht entlang unserem Endpunkt entgegen wo sich der Kreis schliesst und das Taxi auf uns wartet, hinunter nach Bellinzona.

Ende der Tour: Die Rückfahrt am Sonntag ab Bellinzona ist für 16.13 Uhr vorgesehen.

Je nach Wetter/lokalen Gegebenheiten können die Route oder einzelne Etappen umgestellt/angepasst werden.

Anforderungen

Technisch ist diese Exkursion als mittelschwierig einzustufen. Wir sind auf Bergwanderwegen und Pfaden, ab und zu auch weglos,  unterwegs. Der Rücken der Cima di Negrös ist zwar breit, aber etwas überwachsen und man muss immer wieder rund zwei Meter hohe Felsstufen hinunterkraxeln. Trittsicherheit und ein bitzeli Schwindelfreiheit sind Voraussetzung.

Leitung Claudia Selmi

Teilnahmepreis CHF 285.- im Matratzenlager

Bei Buchungen bis 60 Tage im Voraus siehe Frühbucherpreis zur jeweiligen Tour auf www.ppb.ch.

Inbegriffen: Qualifizierte Leitung der Tour. Übernachtung in einer einfachen, typischen Tessiner Berghütte im Matratzenlager, inklusive Halbpension. Die Hütte ist nicht bewartet, wir werden also selber heizen und kochen. Nicht inbegriffen: An- und Rückreise (am besten löst man ein Retourbillett nach Bellinzona). Getränke, Zwischenverpflegung, Versicherung. Das Alptaxi Bellinzona – Monti di Lodrino – Bellinzona kostet etwa Fr. 16.- pro Person und wird vor Ort eingezogen.

Gruppengrösse

maximal 12 Personen

Ausrüstung

Mit der Buchungsbestätigung versenden wir eine detaillierte Ausrüstungsliste.