Menu

Siziliens Osten: Ätna, Schluchten, Meer & Barock (I)

24
Sep
Samstag
Siziliens Osten: Ätna, Schluchten, Meer & Barock (I)
Siziliens Osten: Ätna, Schluchten, Meer & Barock (I)
Wann:
24. September 2022 – 2. Oktober 2022
Preis:
CHF 2095.00 buchen
Leitung:
Gruppengrösse:
maximal 13 Personen
Wanderzeit:
5 – 6 Stunden

Vom Meer Stufe um Stufe hinauf zum aktiven Vulkan – und dem ehemaligen Fluss der Lava entlang wieder hinunter ans Wasser. Selbst aus weiter Ferne gesehen beeindruckt der Ätna stark: In 1000 Kilometer Umkreis ist er die höchste Erhebung, seine Gipfelregion leuchtet schneegekrönt, und einige der 160 aktiven Krater sind jeweils mit einem Rauchfähnlein drapiert. Bestechend auch seine elegante, charakteristische Vulkanlinie. So sehen richtige, aktive Vulkane aus.
Aber beginnen tut unsere Reise ganz unten am Meer, genauer gesagt an einem wunderbar ruhigen und naturbelassenen Küsten-abschnitt. Dann geht es eine Vegetationsstufe höher, wo wir einen sattgrünen Canyon entdecken mit seinem kristallklaren Flüsschen mit Badegumpen und prähistorischen Höhlengrabstätten. Dann zum Vulkan mit seiner erstaunlich abwechslungsreichen Landschaft bis hinauf in die Mondlandschaft der Gipfelzone. Zuerst die Lavaströme mitten im Kulturland und Wald, weiter oben all die fremden Gerüche, Farben und Formen und die phänomenale Aussicht hinunter auf die Küstenregionen von Sizilien und Kalabrien – ein unvergessliches Erlebnis! Ostsizilien überrascht durch seine Vielfalt immer wieder, vom Meer bis auf über 3000 m!

Anreise und Treffpunkt werden etwa 1 Woche vor der Tour mitgeteilt, voraussichtlich um 9 Uhr am Flughafen Zürich.

Programm (je nach lokalen Gegebenheiten können Route oder einzelne Etappen umgestellt/angepasst werden)

1. Tag: Zürich – Rom – Catania – Noto. Abflug um 11.00 Uhr mit ITA via Rom nach Catania. Ankunft dort um 15.30 Uhr. Dann Transfer eine Stunde der Küste entlang südwärts nach Lido di Noto, wo wir uns für 3 Nächte einquartieren. Wer will, kommt vor dem Nachtessen noch auf ein Abendbad im Meer, welches 2 Minuten vom Hotel entfernt liegt.

2. Tag: Wanderzeit ca. 5 Std. ohne grosse Höhendifferenz. Dem Meer entlang wandern wir an einem wunderbaren, unverbauten Küstenabschnitt mit Flamingos und einer alten Thunfischfabrik in Richtung der Südspitze der Insel. 

3. Tag: Knapp 5 Std., Höhendifferenz im Auf- und Abstieg je 650 m. Das trockene Hochplateau hinter Noto ist von tiefen Flussfurchen durchzogen. Hier finden sich versteckte Landschaften der Extraklasse, mit Höhlen und verborgenen Winkeln. Interessant neben den alten Zivilisationsspuren ist auch die spezialisierte Flora und Fauna in diesen komplett unterschiedlichen Lebensräumen. Auf der Rückfahrt nach Lido di Noto schauen wir uns die barocke Stadt Noto an.

4. Tag: Am Morgen 3 Std (Auf- und Abstieg je rund 400 m) und am Nachmittag 3 Std. (flach). Am Morgen durchwandern wir einen anderen Canyon mit alten Mühlen, Badegumpen, Bächen und dichter Vegetation. Am Nachmittag schauen wir uns im Papyruswald um und am späteren Nachmittag machen wir einen Stadbummel in Siracusa, wo Damokles, Dionysios, Archimedes und andere gewirkt haben. Nach einem Kaffee gehts wieder zurück nach Noto ans Meer.

5. Tag: Ca. 5 Std., Auf- und Abstieg je 450 m. Wunderbar abwechslungsreiche Wanderung dem Fluss Anapo entlang durch subtropische Ufervegetation zu den versteckten prähistorischen Höhlengräber von Pantalica. Anschliessend 70-minütige Fahrt hinauf zum Ätna, wo wir uns in einem Hotel in Nicolosi auf ca. 700 m für drei Nächte einquartieren.  

6. Tag: Ca. 5 1/2  Std., Auf- und Abstieg je 600 m. Rundtour in Begleitung eines Vulkanologen durch die interessante Höhenzone um 1700 m. Viele überraschende Vulkanschlote, Lavaströme und Blumenwiesen finden sich in der Waldlandschaft. 

7. Tag: Ca. 5 1/2 Std., Aufstieg 500 m, Abstieg 950 m. Die Seilbahn bringt uns hinauf auf 2350 m. Dann gehts mit dem Vulkanologen durch kargste Mondlandschaft an heissen Dampfschloten vorbei soweit hinauf, wie es die Aktivität des Vulkans momentan gerade zulässt. Fantastische Aussicht auf halb Sizilien und hinüber nach Kalabrien zum Aspromonte.

8. Tag: Ca. 6 Std., Aufstieg 500 m, Abstieg 950 m. Über eine Vulkanschulter gelangen wir ins spektakuläre Valle del Bove, wohin sich die Lava der meisten Vulkanausbrüche ergiesst. Dem farben- und formenreichen Lavastrom entlang wandern wir zwischen sattgrünen Steilwänden hinunter nach Zafferana. Mit dem Bus geht es am Nachmittag nach Catania, wo wir uns im Hotel im Stadtzentrum einquartieren. Wer Lust hat kommt noch mit auf einen Stadtrundgang, bevor wir zum Znacht schreiten.

9. Tag: Catania – Basel. Am Morgen gehts mit dem Taxi in 15 Minuten zum Flugplatz. Nach dem Check-In hat man bis zum Abflug noch gut Zeit für ein Frühstück. 9.50 Uhr Flug von Catania nach Basel (Ankunft um 12.30 Uhr). 

Anforderungen: Technisch sind die Wanderungen als mittelschwierig einzustufen: Wir sind auf manchmal etwas gestrüppigen  oder sandigen Bergwanderwegen unterwegs. Die Wärme am Meer, die Höhe und Steilheit des Ätna setzen eine gewisse Kondition voraus (Gipfelbestiegung kann auch ausgelassen werden). Es sind keine sonderlich ausgesetzten Wegpassagen zu bewältigen. 

Leitung: Remo Kundert und einheimischer Guide/Vulkanologe

Teilnahmepreis CHF 2095.– im Doppelzimmer, Einzelzimmerzuschlag CHF 220.–

Inbegriffen: fachkundige Leitung ab/bis Schweiz, Hinflug Zürich-Rom-Catania mit ITA und Rückflug Catania-Basel mit Easy Jet. Alle Transporte während der Tour mit Minibus, Seilbahn etc. 4 Übernachtungen in einem Hotel bei Lido di Noto, ganz nahe am Meer. 3 Nächte in einem B&B-Gasthaus am Ätna und 1 Nacht in einem Hotel in Catania (Unterkunft jeweils in Doppel- oder Einzelzimmern). Frühstück, Mittagspicknick und Nachtessen. Zusätzliche Begleitung durch einheimischen Guide und am Ätna durch einen Vulkanologen. Nicht inbegriffen: Fahrausweise ab Wohnort zum Flughafen Zürich und ab Basel nach Hause, Getränke, Mahlzeiten/Picknicks auf der Hin- und Rückreise, Versicherung. 

Gruppengrösse: max. 13 Pers. 

Ausrüstung: Mit der Buchungsbestätigung versenden wir eine detaillierte Ausrüstungsliste.