Menu

Sizilien quer: von Messina über alle Berge und eine Insel bis Palermo

18
Mai
Samstag
Sizilien quer: von Messina über alle Berge und eine Insel bis Palermo
Sizilien quer: von Messina über alle Berge und eine Insel bis Palermo
Wann:
18. Mai 2019 – 25. Mai 2019
Preis:
CHF 2040.00 buchen
Gruppengrösse:
maximal 13 Personen
Wanderzeit:
5 – 6 Stunden

Quer durch – oder besser gesagt über Sizilien. Von Messina aus erstreckt sich ein ziemlich durchgehender Höhenzug über mehr als die halbe Insel bis gegen Palermo zu. Innerhalb dieses Höhenzuges bilden die Monti Pelioritani den östlichsten Teil, die Nebrodi das Zentrum und die Madonie den westlichsten und mit knapp 2000 m hohen Gipfeln auch den höchsten Teil des Gebirgszuges.

Um von Messina nach Cefalù und Palermo zu kommen, sind wir viel und oft zu Fuss unterwegs, aber nicht nur: Sizilien ist gross –vor oder nach der Wandertour benötigen wir oft einen Transport von einer Dreiviertelstunde, um vom einen Berg zum nächsten oder auf die andere Talseite zu kommen. Wir sind viel in der Höhenstufe zwischen 500 und 1500 m unterwegs, aber auch die Wanderung ganz am Meer unten darf nicht fehlen. Deshalb machen wir einen Tagesausflug zur Insel Vulcano, 50 Schiffminuten vor der Küste Siziliens gelegen. Die Wanderung zum dortigen dampfenden Vulkan rundet das abwechslungsreiche Bild der Bergmöglichkeiten Nordsiziliens ab. Vor- und nachher: Aussichtsberge der Extraklasse, hübsche, geschichtsträchtige Bergdörfer, sonnenverwöhnte Weizenfelder, tiefe, grüne Schluchten – und zum Schluss Palermo: Eine Stadt der Superlative. Zwar manchmal etwas sehr lebhaft, aber voll von prächtigen Bauten, skurrilen Einrichtungen, stillen Parks, belebten Uferpromenaden usw.

Eine Woche, die Sizilien in all ihren Fazetten zeigt!

Anreise und Treffpunkt werden etwa 1 Woche vor der Tour mitgeteilt. Voraussichtlich gegen 09.00 Uhr am Flughafen Zürich.

Programm (je nach lokalen Gegebenheiten können Route oder einzelne Etappen umgestellt/angepasst werden)

1. Tag: Flug ab Zürich nach Catania. Mit Alitalia fliegen wir via Rom nach Catania; Abflug in Zürich um 11.10 Uhr. Am Flughafen Catania werden wir von unseren lokalen Reiseleitern abgeholt und gemeinsam geht es rund 55 Min. der Küste entlang nach Nizza di Sicilia, wo wir uns in einem Hotel, ganz nahe am Strand einquartieren. Dann haben wir noch etwas Zeit zum Baden und schon gibts Nachtessen.

2. Tag: Monti Pelioritani. Wanderzeit knapp 6 Std., Höhendifferenz im Auf- und Abstieg je 650 m. Am Morgen Fahrt von 25 Min. in die Berge. Dann Wanderung zur Krete der Monti Pelioritani mit super Aussicht auf den Stretto, die Meerenge zwischen Kalabrien und Sizilien. Dann wandern wir  hinunter ins Bergdorf Rometta, oberhalb der Nordküste Siziliens. Unser Minibus bringt uns in 30 Minuten hinunter ans Meer nach Milazzo, wo Zeit für Gelati, Cappuccino, Aperitivo etc. bleibt.

3. Tag: Vulcano. Ca. 5 Std., Auf- und Abstieg 450 m. Am Morgen gehts zu Fuss zum Hafen und mit dem Tragflügelboot in 50 Min. nach Vulcano. Hier besteigen wir den namengebenden Vulkan mit seinen gelben Schwefellinien und der tollen Aussicht auf die anderen äolischen Inseln. Zurück zum Hafen und Baden in den warmen Quellen am und im Meer oder im Heilschlamm. Rückfahrt mit dem Schiff nach Milazzo, abendlicher Transfer 75 Min. zur nächsten Bergkette ins Bergdorf Longi, Übernachtung.

4.-6. Tag: Nebrodi und Madonie. Jeweils gut 5-6 Std., Auf- und Abstieg ca. 750 m: Von Longi aus bewandern wir die Bergkrete der Nebrodi mit ihren 100 bis 1300 m hohen Gipfeln und schauen uns einige Bergdörfer an. Dann wechseln wir hinüber in die höher gelegenen, unten grünen und oben kahlen Bergkuppen der Madonie. Riesige Ginsterbüsche, mächtige Kastanien, Türme, Burgen, alte Städtchen wie Polizzi Generosa auf seinem schroffen Plateau oder das Felsendorf Sperlinga, die typischen alten Strohbehausungen in den höher gelegenen Regionen, die schroffen Kalkfelsen und weiten Hochebenen prägen das Bild. Zwischen Nebrodi und Madonie sind wir gut 90 Min. mit dem Minibus unterwegs, natürlich auch dort versüsst mit der einen oder anderen Besichtigung eines hübschen Örtchens oder sonstwas interessantem.

7. Tag: Madonie – Pizzo Carbonara – Cefalù. Ca. 5 Stunden, Auf- und Abstieg je 850 m. Zum Schluss noch der natürliche Höhepunkt der Region: Bei guten Bedingungen besteigen wir den fast 2000 m hohen Pizzo Carbonara mit seiner tollen Aussicht auf die wiegenden Kornfelder im Inneren Siziliens und hinunter auf die Küstenlinie. Am Nachmittag Fahrt ans Meer in die historische und wunderschön gelegene Stadt Cefalù. Zeit zum Baden, Stadtrundgang, Flanieren etc.

8. Tag:  Cefalù – Palermo – Zürich. Nach dem Frühstück geht es mit dem Zug nach Palermo. 09.30 Uhr sind wir im Stadt-zentrum, deponieren das Gepäck am Bahnhof und machen einen ausgedehnten Stadtrundgang. Am Nachmittag haben wir noch etwas Zeit für Shopping etc. und danach bringt uns der Bus hinaus zum Flughafen. Um 18.10 Uhr ist Abflug mit Swiss direkt nach Zürich mit Ankunft dort um 20.15 Uhr.

Anforderungen: Technisch sind die Wanderungen als mittelschwierig einzustufen: Wir sind auf manchmal etwas gestrüppigen, gerölligen oder stachligen Bergwanderwegen unterwegs. Es sind aber keine ausgesetzten Passagen zu meistern.

Leitung: Nicole De Lorenzi und einheimischer Guide

Teilnahmepreis von CHF 2040.-

Bei Buchungen bis 90 Tage im voraus siehe Frühbucherpreis zur jeweiligen Tour auf www.ppb.ch

Inbegriffen: fachkundige Leitung ab der Schweiz, Flug Zürich-Catania und Palermo-Zürich mit Alitalia und Swiss. Alle Transporte während der Tour mit Minibus, Tragflügelboot etc. Begleitung durch einheimischen Guide, der viel weiss über die Gegend. Alle Eintritte, Frühstück, Mittagspicknicks und Nachtessen.
2 Übernachtungen in Hotels in Nizza di Sicilia und in Cefalu, 6 Übernachtungen in Bed&Breakfasts und einfachen Gasthäusern in den Nebrodi und Madonie, Basis Doppel- oder Dreibettzimmer. Gepäcktransport. Nicht inbegriffen: An- und Rückreise ab Wohnort zum Flughafen Zürich, Getränke, Mittag-/Abendessen in Palermo auf der Rückreise, Versicherung.

Gruppengrösse: max. 13 Pers. Ausrüstung: Mit der Buchungsbestätigung versenden wir eine detaillierte Ausrüstungsliste.