Menu

Schneeschuh-Hoteltrekking vom Juliergebiet ins Avers (GR)

14
Mrz
Donnerstag
Schneeschuh-Hoteltrekking vom Juliergebiet ins Avers (GR)
Schneeschuh-Hoteltrekking vom Juliergebiet ins Avers (GR)
Wann:
14. März 2019 – 17. März 2019
Preis:
ab CHF 935.00 (je nach Zimmerkategorie) buchen
Leitung:
Gruppengrösse:
maximal 10 Personen
Wanderzeit:
4 bis 5 1/2 Stunden

Zwei Tage Oberhalbstein plus zwei Tage Avers = Vier Tage Schneeschuhtouren vom Feinsten!

Auf 1700 Meter starten, dann vier Tage lang diese Marke nicht unterschreiten – und trotzdem in komfortablen Hotels mit Doppelzimmer und Dusche übernachten. Mittelbünden machts möglich. Die Tour startet am Marmorera-Stausee am Julierpass und führt landschaftlich wunderschön hinüber nach Bivio. Am nächsten Tag gehts über den Stallerberg ins Avers. Das Avers macht dem Wort «Hochtal» wirklich alle Ehre. Wir übernachten im höchstgelegenen, ganzjährig bewohnten Dorf Europas auf über 2100 m und machen von dort aus eine Tour in den selten besuchten Talabschluss. Den Endpunkt setzt dann eine Tour von Cresta aus, dem Hauptort des Avers, zu einem zwar nur rund 2650 m hohen, aber wirklich tollen Aussichtsberg mit Blick hinunter ins Val Ferrera, zurück ins Avers und hinein in die 1000 mittelbündner Bergspitzen.

Viel weiss, viele Sonnenhänge und verhältnismässig viel Komfort auf vier Schneeschuhtagen zwischen Julier und Avers.

Anreise und Treffpunkt: Werden etwa 1 Woche vorher per E-Mail mitgeteilt. Die Infos zum Treffpunkt können auch unter der Tel. 044 461 70 00 (per pedes bergferien) angefragt werden. Voraussichtlicher Treffpunkt in Marmorera um 10.36 Uhr.

Programm: Die Touren werden vom Bergführer jeden Tag nach den aktuellen Wetter- und Schneeverhältnissen festgelegt. Folgendes Tag-für-Tag-Programm dient als Anhaltspunkt, was geplant ist und wieviel Höhenmeter in etwa zu bewältigen sind.

1. Tag: Hinein ins Oberhalbstein. Wanderzeit ca. 4 Std., Höhendifferenz Aufstieg 630 m, Abstieg 580 m. Vom neuen Dorf Marmorera (das alte liegt auf dem Grund des Stausees) ziehen wir einen Bogen hinauf zu einem Aussichtspunkt, von wo aus wir die heutige und morgige Tour schön überblicken können. Dann geht es abwechslungsreich hinunter nach Bivio, wo wir uns im Hotel einquartieren.

2. Tag: Vom Oberhalbstein ins Avers. 5 1/2 Std., Aufstieg 800 m, Abstieg 450 m. Direkt ab dem Hotel geht es hinauf in Richtung Stallerberg. Dieser Passübergang wurde früher auch im Winter von den Walsern aus dem Avers begangen. Vorräte und Waren aller Art kauften und verkauften sie zum grossen Teil am Knotenpunkt Bivio an der Julierpassroute. Auch der Abstieg vom Stallerberg ins Avers folgt geschichtsträchtigen Spuren bis hinunter in den Talboden, wo wir im hintersten Hotel in der hintersten Siedlung (Juf) wohnen.

3. Tag: Zuhinterst im Avers. Knapp 5 Std., Aufstieg 550 m, Abstieg 850 m. Heute nehmen wir den Talabschluss unter die Lupe. Gerade neben den Dreitausendern Piz Turba und Piz Piot findet sich ein weites, selten begangenes Schneeschuhgebiet mit überraschenden Geländekammern. Am Nachmittag sind wir wieder zurück im Hotel in Juf, nehmen unser Gepäck und fahren mit dem Postauto 10 Minuten talauswärts nach Cresta, wo wir uns im nächsten Hotel einquartieren.

4. Tag: Zuvorderst im Avers. 4 1/4 Std., Auf- und Abstieg je 800 m. Eine Supertour zum Abschluss! Ein toller Aufstieg den Sonnenhang hinauf zu einem zwar nicht sehr hohen, aber ungemein aussichtsreichen Gipfel – genau oberhalb des Val Ferrera einerseits und dem Avers andererseits. Dann geht es in einem Bogen wieder hinunter zum Ausgangspunkt in Cresta, wo wir unsere Sieben Sachen zusammenpacken und ins Postauto steigen.

Ende der Tour: Rückfahrt ab Cresta voraussichtlich um 15.12 Uhr (Ankunft z.B. in Zürich um 18.23 Uhr).

Anforderungen: Technisch sind die Touren als mittelschwierig einzustufen. Schneeschuherfahrung wird vorausgesetzt. Kondition erforderlich für obige Wanderzeiten und Höhendifferenzen, plus etwas Reserve.

Unterkunft: Eine Übernachtung im komfortablen 3* Hotel in Bivio (Basis Doppelzimmer mit Dusche/WC), Eine Übernachtung im einfachen Touristenhotel in Juf (Basis Doppelzimmer mit Dusche/WC auf der Etage oder Lager) und eine Übernachtung im komfortablen Hotel in Cresta (Basis Doppelzimmer mit Dusche/WC).

Verpflegung: Im Arrangement ist Halbpension inbegriffen. Du musst lediglich die Mittagessen (Lunch aus dem Rucksack) und allfällige Zwischenverpflegung mitnehmen. In den Unterkünften kann man Sandwiches, Schoggi etc. kaufen.

Leitung: Stefi Käppeli, diplomierte Bergführerin

Teilnahmepreis: ab CHF 935.–. je nach Zimmerkategorie (Basis 1x Lager, 2x Doppelzimmer)

Bei Buchungen bis 60 Tage im voraus siehe Frühbucherpreis zur jeweiligen Tour auf www.ppb.ch.

Inbegriffen: Qualifizierte Leitung der Schneeschuhtouren durch erfahrene, patentierte Bergführerin, drei Übernachtungen mit Halbpension in Berghotels mit Unterkunft im Doppelzimmer. Nicht inbegriffen: An- und Rückreise, Getränke, Mittagessen/ Picknicks, Versicherung. Kosten für Postautofahrt Juf–Cresta ca. CHF 4.– mit Halbtaxabo.

Gruppengrösse: maximal 10 Personen.

Ausrüstung: Mit der Buchungsbestätigung versenden wir eine detaillierte Ausrüstungsliste.

Mietmaterial: Schneeschuhe, Stöcke und Lawinenausrüstung können bei per pedes gemietet werden. Die Preise sind wie folgt:

Mietpreise in CHF:
1T  2T  3T  4T
15  25  30  35  LVS
15  25  30  35  Schneeschuhe
10  15  20  25  Schaufel und Sonde
10  10  15  15  Stöcke