Menu

Schneeschuh-Trekking Sustligebiet und Grassenbiwak (UR)

19
Mrz
Freitag
Schneeschuh-Trekking Sustligebiet und Grassenbiwak (UR)
Schneeschuh-Trekking Sustligebiet und Grassenbiwak (UR)
Wann:
19. März 2021 – 21. März 2021
Preis:
CHF 660 buchen
Gruppengrösse:
maximal 8 Personen
Wanderzeit:
4 1/ 2 - 5 Stunden

Ein Schneeschuh-Gletschertrekking für Fortgeschrittene.
Wilde Bergwelt, Gletscher, Felszacken, steile Auf- und Abstiege, interessante Routenwahl, Seil und Gschtältli, unterschiedlichste Schneeverhältnisse, einfache Unterkünfte, sensationelle Aussicht, Zentralschweizer Berge pur!

Anreise und Treffpunkt: Den genauen Treffpunkt (voraussichtlich um ca. 9 Uhr in Wassen) teilen wir ca. eine Woche vor der Tour mit.

Programm: Die Touren werden vom Bergführer jeden Tag nach den aktuellen Wetter- und Schneeverhältnissen festgelegt. Folgendes Tag-für-Tag-Programm dient als Anhaltspunkt, was geplant ist, und wieviel Höhenmeter in etwa zu bewältigen sind.

1. Tag: Hinauf zur Sustlihütte. Wanderzeit ca. 4 1/2 Stunden, Höhendifferenz Aufstieg 750 m. Das Alptaxi bringt uns von Wassen hinein ins Meiental, wo wir auf die Schneeschuhe umsteigen. Nach einigen sanften Minuten auf der Strasse gehts steil über die erste Höhenstufe hinauf zu einem etwas flacheren Boden, über den wir direkt zur Sustlihütte (2257 m) gelangen.

2. Tag: Hinein in die Felszacken und Gletscherwelt am Grassen. Knapp 5 Stunden, Aufstieg 600 m, Abstieg 200 m. Von der Sustlihütte effizient ansteigend zum Gletscher, den wir auf knapp 2600 m betreten. In ein paar eleganten Bogen geht es über den Firn hinauf zum rund 2800 m hohen Stössensattel und über den Firnalpelifirn zum Biwak am Grassen (2650 m). Das Biwak ist ein kleiner, vieleckiger Bau mit 18 Schlafplätzen an wunderbarer Kretenlage mit Blick auf vier Gletscher und die imposante Titliswand. Das Biwak ist nicht bewartet, das heisst: wir heizen und kochen selber. Je nach Verhältnissen liegt vielleicht noch eine Nachmittagsrunde zum Grassen (2946 m) oder zu sonst einem markanten Aussichtspunkt drin.

3. Tag: Hinunter nach Engelberg. Ca. 5 Std., Abstieg 1500 m. Der Abstieg ins Tal von Engelberg ist äusserst abwechslungsreich. Zuerst auf dem Gletscher, dann zum Teil recht steil über eine Seitenmoräne langsam in flacheres Gelände bei Bödmen (rund 1800 m). Nun nochmals kurz steil einige Felsbändchen umgehend das Firnalpeli hinunter in den Boden des Engelberger Tals hinaus, wo uns ein Transport zum Bahnhof Engelberg bringt.

Ende der Tour: Rückfahrt ab Engelberg spätestens um 16.01 Uhr (Ankunft z.B. in Zürich um 17.56 Uhr).

Anforderungen: Technisch sind die Touren als anspruchsvoll einzustufen. Schneeschuherfahrung wird auf jeden Fall vorausgesetzt. Kondition erforderlich für obige Wanderzeiten und Höhendifferenzen, plus etwas Reserve. Dies ist mit Abstand die anspruchsvollste Tour der Saison.

Unterkunft: 1x gemütliche, bewartete SAC-Hütte, im Matratzenlager mit Duvets, 1x unbewartetes, gut heizbares und gemütliches Biwak.

Verpflegung: Im Arrangement ist Halbpension inbegriffen (im Biwak kochen wir selber, bitte im Rucksack Platz lassen für ca. 600g Gemeinschaftsessen). Du musst lediglich die Mittagessen (Lunch aus dem Rucksack) und allfällige Zwischenverpflegung mitnehmen. Keine Einkaufsmöglichkeiten unterwegs.

Leitung: Martin Schläppi, diplomierter Bergführer

Teilnahmepreis CHF 660.–.

Inbegriffen: Qualifizierte Leitung der Schneeschuhtouren durch erfahren, patentierten Bergführer, zwei Übernachtungen mit Halbpension, einmal in SAC-Hütte und einmal im Grassen-Biwak. Nicht inbegriffen: An- und Rückreise (am besten löst Du ein Billett für den Hinweg nach Wassen und für den Rückweg kaufen wir das Ticket vor Ort), Getränke, Mittagessen/Picknicks, Versicherung. Kosten für Taxibus im Meiental ca. CHF 16.–, Kosten für Ortsbus in Engelberg ca. CHF 4.–.

Gruppengrösse: maximal 8 Personen.

Ausrüstung: Mit der Buchungsbestätigung versenden wir eine detaillierte Ausrüstungsliste.

Mietmaterial: Schneeschuhe, Stöcke und Lawinenausrüstung wie auch Anseilgurt können bei per pedes gemietet werden. Die Preise sind in der Ausrüstungsliste oder auf unserer Internetseite unter der jeweiligen Tour ersichtlich.