Menu

Schneeschuh-Trekking durch den Parc Ela (GR)

23
Feb
Freitag
Schneeschuh-Trekking durch den Parc Ela (GR)
Schneeschuh-Trekking durch den Parc Ela (GR)
Wann:
23. Februar 2018 – 25. Februar 2018
Preis:
CHF 620.00 buchen
Gruppengrösse:
maximal 10 Personen
Wanderzeit:
4 1/2 bis 5 1/2 Stunden

Der Naturpark Ela mit seinen Schönheiten abseits der grossen Zentren bildet den grossen Rahmen für dieses dreitägige Schneeschuh-Trekking. Wir steigen vom Ausgangsort Filisur hinauf zum herzigen, kleinen Elahüttlein, mitten auf seiner einsamen Hochebene, umrandet von steilen Bergzacken. Am nächsten Tag geht’s vorbei an stillen, gefrorenen Bergseen unter dem gewaltigen Piz Ela und skurrilen Felsformationen durch ein wildromantisches Bergtal hinunter nach Preda. Am letzten Tag besteigen wir einen Gipfel an der Sonnenflanke, gerade oberhalb von Preda. So haben wir nochmals einen schönen Rückblick auf die Taten der letzten Tage – und geniessen einen hoffentlich pulverschneestiebenden Abstieg zurück nach Preda.

Anreise und Treffpunkt: Voraussichtlich um 10.00 Uhr am Bahnhof Filisur. Genauere Infos werden ca. 1 Woche vor der Tour (Fr. 16. Februar ab 14.00 Uhr) per E-Mail mitgeteilt. Die Infos können auch unter der Tel. 044 461 70 00 (per pedes bergferien) angefragt werden.

Programm: Die Touren werden vom Bergführer jeden Tag nach den aktuellen Wetter- und Schneeverhältnissen festgelegt. Folgendes Tag-für-Tag-Programm dient als Anhaltspunkt, wo es hingehen könnte und wieviel Höhenmeter in etwa zu bewältigen sind.

1. Tag: Filisur – Elahütte (2252 m), 4 1/2 Stunden, 1220 m Aufstieg. Auf dem angenehmen Talweg gewinnt man rasch an Höhe und erreicht bequem das einfache, herzige und sehr romantische Elahüttlein SAC im Talabschluss unter dem markanten Corn da Tinizong. Einfeuern und Apéro geniessen.

2. Tag: Elahütte – Preda (1790 m), 5 1/2 Stunden, 700 m Aufstieg, 1200 m Abstieg. Imposante, steile Kalkwände links und rechts, skurrile Felsformationen und gefrorene Seelein säumen die Route über zwei Pässe hinunter nach Preda, wo uns unsere Gastgeberin im kleinen Gasthaus willkommen heisst.

3. Tag: Preda – Compass (2762 m), knapp 5 Stunden, 980 m Auf- und Abstieg. Wir lassen einen Teil des Gepäcks im Hotel und steigen durch den Wald im Zickzack gleichmässig zu einem Hochplateau auf gut 2150 m hinauf. Dann geht es zu einem Vorgipfel des Igl Compass mit super Sicht hinunter auf das Albulatal, die 1000 Mittelbündner Bergspitzen und die gestrige Route. Anschliessend gehts auf einer anderen Route zurück ins Hotel wo wir das restliche Gepäck abholen und direkt zum Bahnhof, wo der Zug nach Chur wartet.

Die Rückreise ist voraussichtlich um 15.30 Uhr ab Preda.

Anforderungen: Technisch sind die Touren als mittelschwierig einzustufen. Schneeschuherfahrung ist Bedingung. Kondition erforderlich für obige Wanderzeiten und Höhendifferenzen, plus etwas Reserve.

Unterkunft: 1 x heimelige, kleine, gut heizbare Berghütte des SAC mit selber kochen und Unterkunft im Matratzenlager und 1x Gasthaus (im 2- und 3-Bett Zimmer)

Verpflegung: Im Arrangement ist Halbpension inbegriffen.

Leitung: Martin Schläppi, diplomierter Bergführer

Teilnahmepreis: CHF 620.–

Bei Buchungen bis 60 Tage im Voraus siehe Frühbucherpreis zur jeweiligen Tour auf www.ppb.ch.

Inbegriffen: Qualifizierte Leitung der Schneeschuhtouren durch erfahrenen, patentierten Bergführer, eine Übernachtung mit Halbpension in einfacher SAC Hütte und eine Übernachtung im kleinen Gasthaus in Preda (2- und 3-Bett-Zimmer) mit Halbpension. Nicht inbegriffen: An- und Rückreise, Getränke, Zwischenverpflegung, Versicherung.

Gruppengrösse: maximal 10 Pers.

Ausrüstung: Mit der Buchungsbestätigung versenden wir eine detaillierte Ausrüstungsliste.

Mietmaterial: Schneeschuhe und Lawinenausrüstung können bei per pedes gemietet werden. Die Mietkosten betragen Fr. 25.- für Schneeschuhe, Fr. 25.- für LVS/Schaufel/Sonde und Fr. 20.– für Stöcke.