Menu

Schneeschuh-Tagestour Sinsgäuer Schonegg (UR/NW)

04
Mrz
Sonntag
Schneeschuh-Tagestour Sinsgäuer Schonegg (UR/NW)
Schneeschuh-Tagestour Sinsgäuer Schonegg (UR/NW)
Wann:
4. März 2018
Preis:
CHF 90.00 buchen
Gruppengrösse:
maximal 12 Personen
Wanderzeit:
5 Stunden

Versteckt liegt das Isenthal hinter dem Südufer des Vierwaldstättersees. Schon die Anfahrt ist abenteuerlich, schraubt sich doch das Postauto in engen Kehren sehr aussichtsreich vom Seespiegel hinauf und hinein ins abgeschiedene Bergtal. Hat man das Dorf Isenthal erreicht, ist noch immer nichts mit Aussicht und Weite. Diese finden wir erst bei der Bergstation in Gitschenen, wo die Schneeschuhtour beginnt. Und dazu viel superschöne Berglandschaft mit zackigen Graten, von Felsbrocken übersäte Hochflächen, verschiedene (Winter-)Alpwirtschaftsformen dies- und jenseits der Schonegg, und vieles anderes, was diese Schneeschuhtour zum tollen Erlebnis machen wird!

Anreise und Treffpunkt

Voraussichtlicher Treffpunkt um ca. 9.15 Uhr an der Postautohaltestelle Flüelen Bahnhof. Gemeinsame Weiterfahrt mit dem Postauto hinauf zur Endstation des Kurses bei der Haltestelle Isenthal, Seilbahn St. Jakob. Die genauen Infos zu Treffpunkt und -ort werden 3 Tage vor der Tour (Donnerstag, 1.3. ab 14.00 Uhr) per E-Mail mitgeteilt. Die Informationen zum Treffpunkt können auch unter der Telefonnummer 044 461 70 00 (per pedes bergferien) angefragt werden.

Programm:

Von der Postautohaltestelle Isenthal, Seilbahn St. Jakob gehts mit der kleinen Seilbahn hinauf nach Gitschenen (1546 m). Hier beginnt die Schneeschuhtour, die sich zuerst quer über die Alp nach Hintergitschenen zieht und dann sanft das Sulztal hinauf, am Schluss kurz steil zum Schonegg Pass führt. Vom höchsten Punkt aus hat man eine tolle Aussicht zurück nach Uri wo wir herkommen – und hinüber ins Nidwaldnische sowie in die die Obwaldner Berge. Dann gehts an vielen Alggebäuden vorbei Alpstufe um Alpstufe hinunter ins Tal von Oberrickenbach. Bald kommen wir an den ersten, auch im Winter bewohnten Heimetli vorbei. Dann wirds nochmals kurz steil, aber schon bald haben wir den Talboden und den Ort Oberrickenbach mit Restaurant gleich bei der Postautohaltestelle erreicht.

Reine Wanderdauer gut 5 Stunden, Höhendifferenz im Aufstieg gut 400 m, im Abstieg 1020 m

Ende der Tour: Rückfahrt ab Oberrickenbach voraussichtlich um 16.06 Uhr.

Die vergangenen Winter haben gezeigt, dass sich die Schnee- und Wetterverhältnisse schnell ändern. Sollte im vorgesehenen Tourengebiet zu wenig oder zu viel Schnee liegen, oder sind die Bedingungen für die geplante Tour ungünstig, werden wir kurzfristig umplanen und die Tour an einen anderen, besser geeigneten und ebenfalls gut erreichbaren Ort verschieben. So haben wir eine gute Chance, bei optimalen Schnee- und Wetterverhältnissen unterwegs zu sein.

Anforderungen:

Technisch ist die Tour als einfach bis mittelschwierig einzustufen: Schneeschuh-Erfahrung ist nicht Voraussetzung auf dieser Tour.

Kondition für Aufstiege von 2-3 Stunden mit obigen Höhenmetern ist erforderlich, plus etwas Reserve.

Leitung: Christoph Müller, dipl. Wander- und Schneeschuhleiter

Teilnahmepreis Fr. 90.-

Inbegriffen: Qualifizierte Leitung der Schneeschuhwanderung.

Nicht inbegriffen: An- und Rückreise, Mittagessen/Picknick, Versicherung. Allfällige Fahrtkosten unterwegs für Alp-Taxi etc. Gruppengrösse maximal 12 Personen.

Ausrüstung: Mit der Buchungsbestätigung versenden wir eine detaillierte Ausrüstungsliste.

Mietmaterial: Schneeschuhe und Lawinenausrüstung können bei per pedes gemietet werden. Die Mietkosten betragen Fr. 10.- für Schneeschuhe, Fr. 10.- für LVS/Schaufel/Sonde und Fr. 10.- für Stöcke.