Menu

Schneeschuh-Silvester-Tour Alp Grüm, Berninapass

29
Dez
Samstag
Schneeschuh-Silvester-Tour Alp Grüm, Berninapass
Schneeschuh-Silvester-Tour Alp Grüm, Berninapass
Wann:
29. Dezember 2018 – 1. Januar 2019
 
(über Silvester)
Frühbucherpreis:
(folgt) bis 30.10.2018 buchen
Preis:
(folgt)
Gruppengrösse:
maximal 22 Personen
Wanderzeit:
4 – 6 Stunden

Silvester einmal anders, zwar im Schnee und in der Schweiz, aber doch mit einem Hauch „Italianità“ – auf dem Berninapass – im Ospizio Bernina. Der auf 2253 Metern gelegene Bahnhof des Berninapasses, über den seit 1910 eine Bahnlinie kriecht, ist in den Alpen einzigartig. Steigt man auf dem Berninapass aus dem Zug aus, kann man gleich die Schneeschuhe anziehen: Die Bahn führt mitten in eine eisige Winterwelt.
Unsere Unterkunft liegt am höchsten Punkt der Berninabahn, am Ufer des Lago Bianco. Der Blick hinunter ins Val Poschiavo ist grandios. Es erscheint wie ein Schweizer Finger, der ins Veltlin sticht. Man spricht den italienischen Dialekt Pus’ciavin und nennt sich auch so. Politisch wollte man aber schon immer lieber zu den Drei Bünden gehören, auch wenn der Berninapass dazwischen lag. Diese geografische Abriegelung brachte dem Val Poschiavo den Beinamen „das verlorene Tal“. Es scheint, als würde sich das nun zum Vorteil kehren. Weder Skikarussell noch Wellnesbunker. Wer hierher kommt, sucht Stille und Authentizität.
Ab dem Berninapass bietet sich eine Vielzahl an lohnenden Touren nord – und südwärts, die wie immer von unserem bewährten Bergführer-Duo Adi und Martin geleitet werden. Täglich habt Ihr die Wahl, ob Ihr Euch der sportiveren oder der etwas gemütlicheren Gruppe anschliessen möchtet. Erstere unternimmt etwas anspruchsvollere Touren, die Gemütlicheren sind etwas gemächlicher mit weniger Höhenmetern unterwegs.

Anreise und Treffpunkt: Den genauen Treffpunkt (voraussichtlich um 08.55 in Chur oder um 11.40 Uhr in Alp Grüm) teilen wir eine Woche vor der Tour mit. Zürich ab 07.37, Bern ab 06.32, Basel ab 6.33 Uhr.

Das Programm, der Preis und weitere Details folgen noch und werden später hier aufgeschlatet!