Menu

Schneeschuh-Entdeckungstour im Albulatal zu Hirsch, Gams und Steinbock ab Bergün

16
Jan
Donnerstag
Schneeschuh-Entdeckungstour im Albulatal zu Hirsch, Gams und Steinbock ab Bergün
Schneeschuh-Entdeckungstour im Albulatal zu Hirsch, Gams und Steinbock ab Bergün
Wann:
16. Januar 2025 – 19. Januar 2025
Preis:
CHF 915.00 buchen
Leitung:
Gruppengrösse:
maximal 10 Personen
Wanderzeit:
4 1/2 Stunden

Das Albulatal liegt im Naturpark Parc Ela und zeichnet sich durch einen grossen Wildreichtum aus, der besonders im Winter gut zu beobachten ist. Die Wahrscheinlichkeit ist gross, dass wir von den grossen Greifvögel wie Bartgeier und Adler den einen oder anderen über uns kreisen sehen, die Spuren im Schnee von den Bodenbrütern dem Birk- oder Schneehhuhn finden oder auch auf  Standvögel im Bergwald antreffen, das Spektrum ist sehr breit. Unterwegs werden wir auf unseren Wanderungen auch Gämsen und mit etwas Glück Steinböcke und Hirsche beobachten. Und einigen Wolfsspuren zu begegnen ist immer wieder etwas ganz besonderes!!

Die Wanderungen werden von einer Biologin (und Jägerin) geleitet, die sehr viel über all das weiss, was da wächst, fliegt und herumspringt. Wer also gerne Schneeschuhwanderungen macht und dabei viel Bekanntes und Neues in diesem winterlichen Lebensraum entdecken möchte, ist auf dieser Tour im Parc Ela goldrichtig!

Anreise und Treffpunkt: Den genauen Treffpunkt teilen wir ca. 1 Woche vor der Tour mit (voraussichtlich um 10.15 Uhr am Bahnhof Bergün).

Programm: Je nach Wetter und lokalen Gegebenheiten kann die Route angepasst werden.

1. Tag: Anreise nach Bergün. Rund um die Alp Darlux, Wanderzeit ca. 4 Std., Aufstieg und Abstieg je ca. 580 m. Nachdem wir das Gepäck im Hotel im Ortszentrum von Bergün deponiert haben laufen wir zur Sesselbahn und fahren hinauf nach Darlux. Ab hier geht es mit den Schneeschuhen hinauf zu einem wunderschönen Aussichtspunkt und geniessen den Rundblick auf die höchsten Bündner Berge, von Piz Kesch nördlich bis Piz Bernina und Piz Palü südlich, zum Piz Ela und zum Piz Üertsch. Bei gutem Wetter können wir mit etwas Glück Bartgeier und Adler über uns kreisen sehen. Dann geht es entlang vieler Tierspuren zurück zur Alp Darlux, mit der Sesselbahn ins Tal und zu Fuss zurück zu unserem traditionsreichen und schönen Hotel oberhalb des Dorfkerns von Bergün. 

2. Tag: Quer über den Albulapass. Wanderzeit ca. 4 1/2 Std., Aufstieg 830 m, Abstieg 930 m. Heute steht eine ganz besondere Tour auf dem Programm: Wir überqueren den im Winter tief verschneiten, einsamen Albulapass ins Engadin. Mit Blick auf eine eindrückliche Bergwelt, vorbei an Gämsen und Hirschen wandern wir hinauf zum Albulapass, wo uns Steinböcke von den verschneiten Hängen beobachten. Über tief verschneite Ebenen mit Blick auf die Oberengadiner Bergwelt geht es hinunter nach La Punt von wo aus uns die Rhätische Bahn in wenigen Minuten zurück nach Bergün bringt.

3. Tag: Die Bergwelt oberhalb von Latsch. Wanderzeit ca. 4 1/2 Std., Aufstieg 680 m, Abstieg 680 m. Mit dem Taxibus geht es von Bergün hinauf ins Bergdorf Latsch. Von da schneeschuhen wir den Hirsch- und Hasen-, aber auch vielen anderen Spuren folgend hinauf auf eine schöne Hügelkuppe mit tollem Rundblick auf den das Dreigestirn des Albulatal: Piz Ela, Tinzenhorn und Piz Mitgel. Mit etwas Glück können wir unterwegs Gämsen, Hirsche, Adler und Bartgeier beobachten. Vielleicht entdecken wir sogar noch Birkhähne oder Schneehühner! Dann geht es hinunter nach Latsch und zurück zum Hotel in Bergün.

4. Tag: Wildbeobachtung Val Tuors, Wanderzeit ca. 4 Std., Auf- und Abstieg je ca. 420 m. Mit dem Taxibus geht es zum Eingang des Val Tours, einem der wildreichsten Täler ganz Graubündens. Wir tauchen in eine wilde ursprüngliche Landschaft ein, wo wir Hirsche und Gämsen beobachten und mit grosser Wahrscheinlichkeit auch Wolfsspuren entdecken können. Mit etwas Glück sehen wir über uns auch den Adler und den Bartgeier kreisen. Am frühen Nachmittag sind wir wieder zurück in unserem Hotel, haben noch Zeit für einen kleinen Umtrunk, dann geht es zum Bahnhof, wo das rote Bähndli in Richtung Chur wartet.

Ende der Tour: Rückfahrt ab Bergün voraussichtlich um 15.45 Uhr (Ankunft in Zürich um 18.22 Uhr, Bern und Basel ca. 1 Stunde später.)

Anforderungen: Technisch sind die Touren als mittelschwierig einzustufen. Erfahrung im Schneeschuhlaufen ist von Vorteil, wird aber nicht vorausgesetzt. Kondition erforderlich für obige Wanderzeiten und Höhendifferenzen, plus etwas Reserve.

Unterkunft: im gemütlichen Hotel in Bergün, im Doppel- oder Einzelzimmer

Verpflegung: Im Arrangement ist Halbpension inbegriffen. Du musst lediglich die Mittagessen (Lunch aus dem Rucksack) und allfällige Zwischenverpflegung mitnehmen. In der Unterkunft kann man Sandwiches etc. kaufen.

Leitung: Regula Bollier

Teilnahmepreis: CHF 915.00 im Doppelzimmer, Zuschlag für Einzelzimmer CHF 135.00

Inbegriffen: Qualifizierte Leitung der Schneeschuhtour durch erfahrene Tourenleiterin, Übernachtung mit Halbpension in einem gemütlichen, traditionellen Hotel im Ortszentrum von Bergün, im Doppel- oder Einzelzimmer. 

Nicht inbegriffen: An- und Rückreise (am besten löst Du ein Retourbillett mit Hin- und Rückfahrt nach Bergün), Getränke, Mittagessen/Picknicks, Versicherung, allfällige Fahrtkosten unterwegs.

Gruppengrösse: maximal 10 Personen 

Ausrüstung: Mit der Buchungsbestätigung versenden wir eine detaillierte Ausrüstungsliste.

Mietmaterial: Die Mitnahme von Lawinenverschütteten-Suchgerät (LVS, 3 Antennen-Gerät) mit Ersatzbatterien, Lawinenschaufel und – sonde gehören zur Standardausrüstung auf all unseren Schneeschuhtouren und sind zwingend mitzunehmen. Schneeschuhe, Stöcke sowie die Lawinenausrüstung können bei per pedes gemietet werden. Eine frühzeitige Reservation empfiehlt sich. Bei Fragen oder Schwierigkeiten helfen wir gerne weiter.

Mietpreise in CHF:
1T  2T  3T  4T
15  25  30  35  LVS
15  25  30  35  Schneeschuhe
10  15  20  25  Schaufel und Sonde
10  10  15  15  Stöcke