Menu

Schlangen im Berner Oberland

19
Aug
Sonntag
Schlangen im Berner Oberland
Schlangen im Berner Oberland
Wann:
19. August 2018
Preis:
CHF 38.00 / CHF 70.00 buchen
Leitung:
Severin Erni
Gruppengrösse:
maximal 15 Personen
Wanderzeit:
3 Stunden, plus viele Beobachtungsstopps

Auf einer Wanderung streifen wir durch verschiedene Naturräume im Simmental, welche 7 von insgesamt 14 einheimischen Reptilienarten Lebensraum bieten. Es sind dies Schlangen wie Ringelnatter, Schlingnatter und Aspisviper, aber auch Echsen wie Blindschleiche, Zauneidechse, Mauereidechse, Bergeidechse. Mit einigem Glück können wir alle Arten in der Natur beobachten. Wir werden einerseits Lebensräume in der Kulturlandschaft kennenlernen, andererseits aber auch natürliche, ursprüngliche Lebensräume im Berggebiet aufsuchen. Ein weiteres Thema ist auch das Spannungsfeld zwischen Wald- und Landwirtschaft, Reptilienlebensräumen und Reptilienschutz.

Treffpunkt
Sonntag, 19. August 2018 um 09.15 Uhr am Bahnhof Boltigen im Simmental, bei den Billettschaltern. Zug ab Spiez (ab 08.46 Uhr) mit Ziel „Zweisimmen“. Beim Um-/Einsteigen in Spiez bitte aufpassen, dass Sie im richtigen Zugteil Platz nehmen und nicht etwa fälschlicherweise nach Frutigen und Kandersteg weiterfahren!
Diese Tagesexkursion findet bei jeder Witterung statt. Je nach Wetter/lokalen Gegebenheiten kann allenfalls die Route umgestellt/angepasst werden. Bei extrem ungünstigen Verhältnissen informieren wir kurzfristig per Email über die Durchführung.

Ende der Exkursion
voraussichtlich gegen 17.00 Uhr am Bahnhof Boltigen. Abfahrt des Zuges nach Spiez, Thun, Bern um 17.10 Uhr.

Anforderungen Technisch ist diese Exkursion als einfach bis mittelschwierig einzustufen. Es handelt sich um eine Rundwanderung von total knapp 10 km Länge auf Wanderwegen (auch etwas Asphalt); Höhendifferenz 400 m; teilweise kleinere Abstecher in unwegsames Gelände.

Ausrüstung Wanderschuhe, die über die Knöchel reichen, Regenschutz, Picknick, ev. Feldstecher

Fahrausweise Am besten lösen Sie ein Retourbillett nach Boltigen im Simmental.

Leitung Severin Erni, Geograf und Herpetologe, freier Mitarbeiter der Koordinationsstelle für Amphibien- und Reptilienschutz in der Schweiz (KARCH).

Gruppengrösse max. 15 Personen
Hunde sind auf dieser Tour nicht zugelassen.

Preis
Der Teilnahmepreis für Tagesexkursionen beträgt für Mitglieder von Pro Natura lediglich Fr. 38.– (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: Fr. 28.–). Nichtmitglieder bezahlen Fr. 70.– (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: Fr. 60.–).