Menu

Orchideen & mediterrane Flora, Istein am Oberrhein (D), hinter Basel

12
Mai
Sonntag
Orchideen & mediterrane Flora, Istein am Oberrhein (D), hinter Basel
Orchideen & mediterrane Flora, Istein am Oberrhein (D), hinter Basel
Wann:
12. Mai 2019
Preis:
CHF 38.00 / CHF 70.00 buchen
Leitung:
Gruppengrösse:
maximal 15 Personen
Wanderzeit:
3-4 Stunden, plus viele Beobachtungsstopps

Es gibt ein historisches Gemälde, das auf den ersten Blick vermuten lässt, der Maler habe seine Staffelei wohl im Urwald Amazoniens aufgestellt gehabt. Bloss die Bildunterschrift verwirrt: der Rhein bei Istein, um 1800. Heute sind jene beinahe horizontweiten Auenwälder von einst auf einen kleinen Rest am Altrhein geschrumpft, der aber für eine vielfältige Blumenpracht von grosser Bedeutung ist. Keine 15 Zugsminuten von Basel entfernt, fliesst ein Stück des alten Rheins im deutschen Bundesland Baden-Württemberg über die Isteiner Stromschnellen und ist damit der Rheinkorrektion des 19. Jahrhunderts entgangen. Zwischen Rhein, Autobahn und Bundesstrasse haben sich noch einzelne Kleinode mit einer reichen Flora und Fauna, meist sogenannte Trockenauen, bis heute erhalten. Trotzig ragt das markante Kliff des Isteiner Klotzes gut 150 m über die oberrheinische Tiefebene. Ein extrem trockenes Klima ermöglicht eine ganz besondere Flora auf dem Kalkfelsen.
Wir starten in Istein, wandern durch den Rebberg mit dem weiten Blick über Istein und die oberrheinische Tiefebene und halten auf den Isteiner Klotz zu. Auf diesem Juraausläufer lebt eine Vielzahl seltener und vom Aussterben bedrohter Pflanzenarten. Auch an Vögeln und Insekten hat das Gebiet eine grosse Artenvielfalt zu bieten. Meditterane Pflanzenarten und Lebensgemeinschaften wie der Flaumeichenwald oder ein Weisseggen-Buchenwald finden sich hier. Nach dem Rundweg über den Klotzen mit ausführlichem Bestimmen und Beobachten, wenden wir uns Richtung Rhein, einem weiteren botanischen Höhepunkt, einer artenreichen Trockenwiese im Gebiet der alten Rheinauen. Vielleicht wird zum Abschluss auch noch Zeit bleiben, durch die alten Gassen des Ortskerns von Istein zu spazieren mit seinen sehr alten sehenswerten Fachwerkhäusern.
Die Exkursionsroute wird einige Male auch über asphaltierte Strässchen führen; dabei beobachten wir erstaunt, wo überall doch noch Blumen wachsen.

Treffpunkt:
Sonntag, 12. Mai 2019, um 10.05 Uhr am Bahnhof Istein (D).
Abfahrt des RegioExpress in Basel, Badischer Bahnhof um 9.48 Uhr mit Ziel Offenburg. Die Exkursionszeiten sind so gewählt, dass Sie mit öffentlichem Verkehr an- und abreisen können.
Diese Tagesexkursion findet bei jeder Witterung statt. Je nach Wetter/lokalen Gegebenheiten kann allenfalls die Route umgestellt/angepasst werden. Bei extrem ungünstigen Verhältnissen informieren wir kurzfristig per Email über die Durchführung.

Ende der Exkursion
voraussichtlich 16.50 Uhr in Istein (D). Abfahrt des Zuges nach Basel, Badischer Bahnhof stündlich jeweils um .55 Uhr.

Anforderungen:
Technisch ist diese Exkursion als einfache Wanderung einzustufen; wir sind meist auf Wanderwegen in Feld und Wald sowie kurz auf Strassen mit nur wenigen Höhenmetern unterwegs. Die Wanderstrecke beträgt ungefähr 10 km, d.h. neben dem Wandern bleibt viel Zeit für Beobachtungen und Fragen. Die Route kann den Verhältnissen bzw. den Orchideenfunden entsprechend angepasst werden.

Ausrüstung
Identitätskarte oder Reisepass, ein paar Euro, stabile Schuhe, Regenschutz, Picknick, Sonnenschutz (Crème, Hut); der Witterung angepasste Kleidung (evtl. Feldstecher, Lupe; Sitzunterlage; Bestimmungsliteratur, Notizmaterial)

Fahrausweise Am besten lösen Sie ein Retourbillett nach Istein (D).

Leitung
Anne Traub, Orchideenkennerin, Feldbotanikerin SVS/BirdLife Schweiz, Wanderleiterin mit eidg. Fachausweis

Gruppengrösse max. 15 Personen

Hunde sind auf dieser Tour nicht zugelassen.

Preis
Der Teilnahmepreis für Tagesexkursionen beträgt für Mitglieder von Pro Natura lediglich Fr. 38.– (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: Fr. 28.–). Nichtmitglieder bezahlen Fr. 70.– (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: Fr. 60.–).