Menu

Olivenhaine, Fischer & Schalensteine: vom Lago di Lugano zum Monte Bré (TI)

23
Nov
Samstag
Olivenhaine, Fischer & Schalensteine: vom Lago di Lugano zum Monte Bré (TI)
Olivenhaine, Fischer & Schalensteine: vom Lago di Lugano zum Monte Bré (TI)
Wann:
23. November 2019
Preis:
CHF 38.00 / CHF 70.00 buchen
Leitung:
Gruppengrösse:
maximal 15 Personen
Wanderzeit:
4 Stunden

Olivenhaine, ein Inbegriff für Süden und Mittelmeer, erwartet man bei Reisen durch Italien oder Spanien – doch es gibt auch Olivenbäume in der Schweiz. Vor langer Zeit hat man ein vor dem Nordwind geschütztes, klimatisch bevorzugtes Stück Erde am Ufer des Lago di Lugano mit Olivenbäumen bepflanzt, um wertvolles und qualitativ hochstehendes Olivenöl zu gewinnen. So werden wir auf dieser Exkursion durch echt schweizerische Olivenhaine streifen und auf einer angenehmen Wanderung auf Uferwegen und Waldpfaden viel Interessantes vernehmen über die Verarbeitung der Oliven, über die Eigenheiten des Lebens in einem Fischerdorf an der Landesgrenze und viel Regionales mehr. Unterwegs treffen wir auf geheimnisumwitterte Schalensteine, und natürlich wenden wir uns auch den Pflanzen am Wegrand zu. Die Exkursion präsentiert eine touristisch eigentlich bekannte Region aus anderen, vielseitigen Blickwinkeln, wie sie nur Einheimische vermitteln können. Dem aber nicht genug – auf gemütlicher Route erreichen wir schliesslich die Kuppe des Monte Bré (933 m), des Hausberges von Lugano und einer der sonnigsten Berggipfel der Schweiz. Das unglaubliche Panorama auf die Stadt, den See sowie auf die Walliser Alpen wird man nicht so bald vergessen!

Diese Tagesexkursion findet bei jeder Witterung statt. Je nach Wetter/lokalen Gegebenheiten kann allenfalls die Route umgestellt/angepasst werden. Bei extrem ungünstigen Verhältnissen informieren wir kurzfristig per Email über die Durchführung.

Treffpunkt
Samstag 23. November 2019 um 10.00 Uhr am Bahnhof Lugano, vor dem Kiosk am Bahnhofplatz.
Verbindungen z.B. ab Bern 6.32 Uhr (via Zürich, Rotkreuz), ab Basel (6.13 h, via Zürich), ab Zürich 7.35 Uhr.

Ende der Exkursion voraussichtlich gegen 17.30 Uhr in Cassarate, bei der Drahtseilbahn Monte Bré, von wo aus städtische Busse zum Bahnhof Lugano fahren.

Anforderungen Technich ist diese Exkursion als einfach bis mittelschwierig einzustufen. Auf guten Wanderwegen werden wir rund 8 km mit etwa 650 m Höhendifferenz zurücklegen.

Ausrüstung Wanderschuhe, die über die Knöchel reichen; Regenschutz; warme Kleider; Mittagessen (Picknick)
(evtl. Feldstecher, Sitzunterlage, Bestimmungsliteratur)

Fahrausweise Am besten lösen Sie ein Bahnbillett mit Hinfahrt nach Lugano und Rückfahrt ab Cassarate, Monte Bré.

Leitung Britta Buzzi, Wanderleiterin und Gebietskennerin, Locarno

Gruppengrösse max. 15 Personen
Hunde sind auf dieser Tour nicht zugelassen.

Preis
Der Teilnahmepreis für Tagesexkursionen beträgt für Mitglieder von Pro Natura lediglich Fr. 38.– (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: Fr. 28.–). Nichtmitglieder bezahlen Fr. 70.– (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: Fr. 60.–).

Dieses Angebot kann einzeln oder zusammen mit „Luganos Zuckerhut, der San Salvatore“ von Sonntag, 24. November 2019 gebucht werden. Bitte beachten Sie den frühen Treffpunkt im Tessin am Sonntag.
Bezüglich Unterkunft von Samstag auf Sonntag schlagen wir folgendes vor:
In Lugano: Hotel & Hostel Montarina, via Montarina 1, 6900 Lugano. Tel. 091 966 72 72. Email: info@montarina.ch. Webseite: www.montarina.com. Wenige Gehminuten oberhalb des Bahnhofs Lugano gelegen, in einer Villa aus dem jahr 1860 im aussichtsreichen Palmenpark.

Reservationen nehmen die Hotels gerne direkt entgegen.