Menu

Montenegro: Faszinierende Berge zwischen Meer und See

05
Mai
Sonntag
Montenegro: Faszinierende Berge zwischen Meer und See
Montenegro: Faszinierende Berge zwischen Meer und See
Wann:
5. Mai 2019 – 12. Mai 2019
Frühbucherpreis:
CHF 1880.00 bis 04.02.2019 buchen
Preis:
CHF 2020.00
Leitung:
Gruppengrösse:
maximal 13 Personen
Wanderzeit:
5 – 6 Stunden

Da die Küstenrepublik an der südlichen Adria bisher vom internationalen Tourismus übergangen wurde, ist sie sehr ursprünglich geblieben. Das dünn besiedelte Gebiet südlich von Kroatien war früher Königreich und gefürchtete Seerepublik. Seit 2006 ist Montenegro ein unabhängiger Staat und bietet unzählige Wandermöglichkeiten durch kaum erschlossene Regionen. Die interessante Küstenlinie mit den früher berühmten Piratenhäfen Kotor, Tivat und Bar trennt ein rund 1000 m hoher Gebirgszug vom Landesinnern. Dort liegt mit dem Skutarisee das grösste Gewässer des Balkans mit seiner überaus reichen Tierwelt. Fast die Hälfte aller in Europa vorkommenden Vogelarten lebt dort, und im Küstengebirge finden wir mehr als 20 Orchideen-Arten, stolpern wir über Landschildkröten und andere Highlights in der Pflanzen- und Tierwelt. Neben der Natur widmen wir uns auch den kulturellen Eigenheiten der Region, wo der Islam, das orthodoxe Christentum und der Katholizismus zusammen laufen.
Wir sind während dieser Wanderwoche zwei Tage am See, drei Tage am Meer und zwei Tage hoch oben im Küstengebirge unterwegs – mit Blick meerwärts ins Blaue und landeinwärts ins Blau-Grüne. Meistens natürlich zu Fuss und ab und zu mit einem Minibus, dem öffentlichen Verkehr und dem Schiff, um zum Ausgangspunkt der Wanderung oder nach der Tour wieder heim in die Unterkunft zu kommen. Wir wohnen in kleinen, landestypischen Gasthäusern und Bungalows mit Charme und werden allabendlich mit kulinarischen Spezialitäten aus der Region verwöhnt. Die Leiterin wird jeden Tag während der Mittagspause ein 20-minütiges «Botanisches Fenster» öffnen, welches vertieften Einblick in die Tier- und Pflanzenwelt der Region gibt.

Der Treffpunkt wird 1 Woche vor der Tour mitgeteilt. Voraussichtlich treffen wir uns um 9 Uhr am Flughafen Zürich.

Programm: (Je nach lokalen Gegebenheiten können die Route oder einzelne Etappen umgestellt/angepasst werden)
1. Tag: Schweiz – Virpazar. Wanderzeit ca. 1 Std., 200 m Auf- und Abstieg. Direktflug von Zürich nach Podgorica, voraussichtlich Abflug 13 Uhr mit Ankunft um 14.45 Uhr. Halbstündiger Transfer vom Flughafen an den Skutarisee. Hier begrüssen wir unseren aus der Region stammenden Guide, der uns die nächsten Tage begleiten wird. Kurze Rundwanderung auf einen Hügel oberhalb des Sees – mit tollem Ausblick nach Albanien, ins Küstengebirge und auf die riesige Fläche des Skutarisees mit seinen Wasserkastanien. Anschliessend gehts ins Hafenstädtchen Virpazar, wo wir die ersten 3 Nächte wohnen.
2. Tag: Vom Meer über das Küstengebirge an den See. Ca. 5 Std., Aufstieg 350 m, Abstieg 900 m. Mit dem Bus gehts in 1 Stunde in die Berge oberhalb der Hafenstadt Bar. Von dort aus überqueren wir auf alten Saumpfaden den Gebirgsrücken zu den gepflegten Gärten und den Dorfmoscheen am Skutarisee. Dort haben wir etwas Zeit zum Baden und für das Strandleben, bevor wir mit dem Schiff entlang einigen Inseln und der abwechslungsreichen Küste entlang zurück nach Virpazar tuckern.
3. Tag: Dem See entlang zu seinen Quellen. Ca 5 Std., Auf- und Abstieg je 500 m. Dem Seeufer entlang treffen wir auf verträumte Winkel mit grossen Flussauen und eindrücklichem Frosch- und Vogelstimmenkonzert. An alten Mühlen und aufge-gebenen Dörfern vorbei geht es über die Türkische Brücke nach Rijeka und zu den Badegumpen zuhinterst im Tal. Auf der wunderschönen Bootsfahrt zurück haben wir die Gelegenheit, Wasserschildkröten, Seiden-, Kuh- und Silberreiher zu beobachten.
4.-6. Tag: Oben auf der Bergkrete. Wanderzeit 4./5. Tag je 5 Std. mit je 600 m Auf- und Abstieg, am 6. Tag 5 3/4 Std. mit 200 m Auf- und 1080 m Abstieg. Aussichtsreich geht es auf alten Handels- und Verbindungspfaden in Richtung Bucht von Kotor. Alte Burgen, die historische Hauptstadt Cetinje und viel einsame Bergwelt mit absonderlichen Felsformationen, eine riesige Blumenvielfalt und alte Gehöfte bekommen wir unterwegs zu Gesicht. Dann geht es auf einer wahrlich sensationellen Aussichtsroute durch verlassene Bergdörfer Stufe für Stufe hinunter an den Inlandfjord der Bucht von Kotor. Der öffentliche Bus bringt uns in 20 min nach Perast, einer kleinen Hafenstadt mit grosser Geschichte und schmucken Palazzi, wo wir übernachten.
7. Tag: Um den Fjord. Ca. 5 Std., Auf-/Abstieg je 700 m. Über dem Fjord von Kotor thront der 700 m hohe Vrmac. Von dort aus blicken wir zurück auf die Touren der letzten Tage. Anschliessend tuckern wir mit dem Boot nach Kotor, schauen uns die Altstadt mit ihren engen Gassen an und fahren die paar Minuten zurück nach Perast, wo ein feiner Abschluss-Znacht wartet.
8. Tag: Virpazar – Podgorica – Schweiz. Frühmorgens geht’s mit dem Bus direkt zum Flughafen Podgorica, von wo aus wir um ca. 08.30 Uhr zurück nach Zürich fliegen (Ankunft ca. 10.30 Uhr).

Anforderungen: Technisch sind die Wanderungen als mittelschwierig einzustufen: Wir sind auf zum Teil gestrüppigen, stachligen und steinigen Bergwanderwegen unterwegs. Es sind keine sonderlich ausgesetzten Wegpassagen zu bewältigen.

Leitung: Sonja Hassold (Biologin und Botanikerin) und einheimischer Guide

Teilnahmepreis CHF 2020.–.
Bei Buchungen bis 90 Tage im voraus siehe Frühbucherpreis zur jeweiligen Tour auf www.ppb.ch.

Inbegriffen: fachkundige Leitung ab Zürich (auf dem Rückweg Verabschiedung der Leiterin vor dem Abflug in Podgorica), Direktflug Zürich-Podgorica retour in Economy-Class inkl. Taxen. Begleitung durch einheimischen Guide während der Tour, alle Transporte während der Tour mit Taxi, Bus und Schiff. 6 Übernachtungen in kleinen, landestypischen Gasthäusern mit Charme im Doppelzimmer und 1 Übernachtung im einfachen 3-4-Bett-Bugalow in den Bergen. Frühstück, Mittags-Picknicks und Nachtessen. Gepäcktransport während der Tour. Nicht inbegriffen: Fahrausweise ab Wohnort zum Flughafen Zürich und zurück. Mahlzeiten/Picknicks auf der Hin- und Rückreise, Getränke, Versicherung.

Gruppengrösse: max. 13 Pers.
Ausrüstung: Mit der Buchungsbestätigung versenden wir eine detaillierte Ausrüstungsliste.

Falls Du nicht mit dem Flugzeug anreisen möchtest, gibt es die Variante mit Nachtzügen Zürich-Belgrad-Montenegro. Dies bedingt eine Abreise am Freitagabend ab der Schweiz und Rückkehr am Dienstagmorgen. Wir beraten dich gerne.