Menu

Kurs Wanderleitung und Tourenplanung

13
Mai
Donnerstag
Kurs Wanderleitung und Tourenplanung
Kurs Wanderleitung und Tourenplanung
Wann:
13. Mai 2021 – 15. Mai 2021
 
(über Auffahrt)
Preis:
CHF 540.00 buchen
Leitung:
Gruppengrösse:
maximal 10 Personen
Wanderzeit:
3 – 5 Stunden

Jede etwas anspruchsvollere Wanderung – ob alleine oder in der Gruppe – muss geplant und schlussendlich von jemandem geleitet werden. Nur allzugut wissen wir, dass wer hinterherwandert, allzuoft das Hirn abgibt und die Verantwortung jemandem delegiert, der/die sagt wos lang geht. Dieser Kurs soll helfen, Wanderungen effizient zu planen und dann in Sicherheit durchzuführen. Als Voraussetzung dafür muss man bereits Sicherheit beim Kartenlesen und Orientierung im Gebirge haben oder Lust verspüren, einmal Gelerntes wieder aufzufrischen. Auch wer normalerweise recht sicher ist bei der Orientierung und im Umgang mit der Landeskarte, wird am Kurs vertiefendes Hintergrundwissen erfahren. Wir werden in einem orientierungsmässig anspruchsvollen Gebiet üben. Dabei können die Teilnehmenden selbst die Leitung der Gruppe für einen Wegabschnitt übernehmen. Wir diskutieren unsere Entscheidungen und die Überlegungen, die zu diesen geführt haben. Fehlermachen ist hier herzlich willkommen, denn daraus wird bekanntlich am meisten gelernt. Und wo geht das besser und einfacher, als in einer Gruppe von Lernenden und Übenden? Um für künftige Unternehmungen im Gebirge gewappnet zu sein, spielen objektive Gefahren wie Steilheit, Untergrund und Wetter (Schnee, Regen, Nebel) eine Rolle – aber auch psychologische Faktoren wie Angst und Zeitdruck werden besprochen. Wie beim Grundkurs Sicherheit, Orientierung und Kartenkunde bestehen auch diese drei Tage aus einer Mischung aus praktischer Anwendung im Gelände, sowie Theorie und «Trockenübungen» in und um die Unterkunft. Zum Kurs gehört auch eine kurze Auffrischung der Kenntnisse im Kartenlesen und die spannende Geschichte der Landeskarten in der Schweiz. Zusätzlich werden noch weitere Hilfsmittel wie Höhenmesser, Kompass, GPS, Apps etc. und deren Einsatz besprochen und angewendet.

Kursort
Der genaue Kursort wird erst kurzfristig aufgrund der Wetterverhältnisse bestimmt. Im Vordergrund stehen das Glarnerland, die Zentralschweiz oder das Nordtessin. Es wird sich um ein gut erreichbares Gebiet handeln, damit viel Zeit für die Ausbildung bleibt.

Treffpunkt und Zeit teilen wir Dir 3 Tage vor der Tour per E-Mail mit (Montag, 10. Mai ab 15.00 Uhr). Wir legen den Treffpunkt so fest, dass alle ab der ihrem Wohnort nächstgelegenen Bahnstation anreisen können.

Programm

1. Tag: Aufstieg vom Treffpunkt zu unserer Unterkunft (ca. 2 1/2 Stunden), wo wir uns einquartieren.
Anschliessend machen wir eine ganz kurze Auffrischung der Kartenkunde und Orientierung mit GPS/Apps und mit der Papierkarte. Wo befinden wir uns, was sieht man um uns herum? Dazu erkunden wir die nähere Umgebung der Hütte und machen eine erste kleinen Wanderung unter teilweiser Leitung der Teilnehmenden. Dabei nehmen wir uns immer wieder Zeit, die dichten und genauen Informationen auf der Karte mit der Realität zu vergleichen. Nach dem Nachtessen steht noch eine kleine (freiwillige) Nachtwanderung mit der Karte an. Dabei wollen wir die Schwierigkeiten der Orientierung in der Nacht (oder bei Nebel) erfahren.

2. Tag: Tourenplanung und Leiten steht heute auf dem Programm. Schwierigkeitseinstufungen, heikle Passagen, Kraxelstellen, weglose Abschnitte, Bachquerungen und viele andere Situationen erleben wir auf der heutigen Wanderung. Wie helfe ich welchen Gruppenmitgliedern über heikle Passagen hinweg? Was ist Schwindel und wie geht man damit um? Was ist Trittsicherheit? Wie hält man die Gruppe zusammen, so dass man die Lage im Überblick hat? Dabei wird sicher auch auf spezifische Fragen der Teilnehmenden eingegangen. Zusätzlich kommen noch Taktiken im Umgang mit Kompass, Höhenmesser und GPS/Apps zur Sprache.

3. Tag: Ein bunter Querschnitt durch das Gelernte der beiden vorangegangenen Tage steht auf dem Programm. Auf der heutigen Wanderung wird geplant und umgeplant, abwechslungsweise geleitet, Lage und Gelände eingeschätzt, Zeiten berechnet – so dass man genau zur berechneten Zeit wieder zurück in der Unterkunft ist :-). Anschliessend packen wir unsere sieben Sachen, steigen hinunter ins Tal zur Postautohaltestelle. Rückreise: Im Laufe des Nachmittags ab einer Haltestelle des öffentlichen Verkehrs.

Anforderungen
Technisch sind die Etappen mittelschwierig. Wir sind oft in weglosem, aber nicht ausgesetztem Gelände unterwegs. Wir sind im Schnitt 3-5 Stunden pro Tag unterwegs mit einer maximalen Höhendifferenz von 800hm.

Leitung: Remo Kundert

Teilnahmepreis: CHF 540.–

Der Preis bezieht sich auf eine Gruppengrösse von 10 Personen. Sollten gesetzliche Regulierungen kleinere Gruppen vorschreiben, würde sich der Preis entsprechend erhöhen. In diesem Fall würden wir Euch kontaktieren.

Inbegriffen: Qualifizierte Leitung der Tour, zwei Übernachtungen mit Halbpension in einem gemieteten Berghaus, wo wir viel Platz für uns alleine haben.

Nicht inbegriffen: An- und Rückreise, Getränke. Nimm Mittagspicknick und Zwischenverpflegung mit. Unterwegs bestehen keine richtigen Einkaufsmöglichkeiten. Versicherung. Allfällige Fahrtkosten unterwegs für Alptaxi, Seilbahn, Bus etc.

Gruppengrösse: max. 10 Pers.  Ausrüstung: Mit der Buchungsbestätigung versenden wir eine detaillierte Ausrüstungsliste.

Zur Info: Der Grundkurs Sicherheit, Orientierung und Kartenkunde findet vom 24.-26. April statt. Die Kurse können gut kombiniert werden.