Menu

Kroatien: Blumenwandern entlang der Dalmatinischen Küste

11
Mai
Samstag
Kroatien: Blumenwandern entlang der Dalmatinischen Küste
Kroatien: Blumenwandern entlang der Dalmatinischen Küste
Wann:
11. Mai 2019 – 18. Mai 2019
Frühbucherpreis:
CHF 1920.00 bis 10.02.2019 buchen
Preis:
CHF 2060.00
Leitung:
Gruppengrösse:
maximal 13 Personen
Wanderzeit:
5 Stunden

Die Dalmatinische Küste im Süden von Kroatien ist ein abenteuerliches Wunderland. Oben zum Teil schroffe Karstberge mit geheimnisvollen Höhlen, Löchern und Spitzen. Unten das türkisblaue Meer mit den unzähligen vorgelagerten Inseln und Inselchen. Dazwischen die sattgrün bewaldeten Hänge mit den weissen Dörfchen und den oft etwas gerölligen, aber meist recht gut zu begehenden Wanderwegen quer über die abwechslungsreichen Hochplateaus. Wirklich schön! Und botanisch wie auch kulturell hochinteressant, wie wir unterwegs sehen werden. Die Wanderungen spielen sich manchmal ganz unten am Meer, oft in Höhenlagen um 800 m ab und an zwei Tagen entdecken wir auch die Bergflora auf 2000 m. Übernachtet wird in kleinen Hotels in ehemaligen Piratenstädtchen, in UNESCO-geschützten Altstadtkernen in kleinen Fischerorten, fast immer in Meeresnähe und einmal ganz oben auf dem Berg in einer kleinen, einfachen Hütte.

Anreise und Treffpunkt: Der Treffpunkt wird 1 Woche vor der Tour mitgeteilt. Voraussichtlich ca. 08.30 h am Flughafen Zürich.

Programm
1. Tag: Zürich – Split und erste Blumen am Kozjak. Ca 3 Std., Aufstieg 150 m, Abstieg 550 m.
Direktflug von Zürich nach Split, Abflug 10.10 Uhr mit Ankunft um 11.50 Uhr. 30 Min. Transfer vom Flughafen ins Küstengebirge. Hier begrüssen wir unseren lokalen Guide, der uns die nächsten Tage begleiten wird. Wanderung über einen Hügel mit tollem Ausblick auf die Küste und die vielen Inseln. Transport ins herzige Städchen Trogir. Kleiner Ortsrundgang, Nachtessen und Übernachtung im Zentrum.

2. Tag: Mosor. Ca. 5 Std., 600 m Auf- und Abstieg.
Nach dem Frühstück geht es 30 km der Küste entlang bis hinter Split, wo das Mosor wartet, ein Teil des Küstengebirges. Lichte Wälder mit Blumeneschen und Goldregen, schroffe Felsen, ein idyllisches Hochtal sowie eine Berghütte erwarten uns. Unterwegs viel blühende Flora in dieser Jahreszeit. Dann 20 Minuten Fahrt ins ehemalige Piratenstädtchen Omiš, wo wir zwei Mal übernachten.

3. Tag: Omiška Dinara. Ca. 5 Std., 750 m Auf- und Abstieg.
Etwas vom Schönsten, was die Dalmatinische Küste bietet: kurz hinter Omiš steigen wir in die Höhe bis zu einem Kiefernwald. Danach folgen wir der Höhe durch wunderschöne Federgraswiesen mit fantastischem Blick über die Küste. Durch einen vielfältigen Wald steigen wir hinunter zu einem alten Mühlendorf, von wo aus wir per Schiff gemächlich den Fluss Cetina hinunter zurück nach Omiš tuckern.

4. Tag: Biokovo halbhoch. Ca. 5 Std., 550 m Auf- und Abstieg.
Der Küste entlang südwärts erreichen wir Makarska, wo die grossen Berge beginnen. Hier lagern wir das grosse Gepäck und steigen mit dem Tagesrucksack auf alten Saumwegen bis in die Waldstufe des Biokovo-Hangs. Diesem folgen wir südwärts auf halber Höhe bis zum botanischen Garten von Kotisina, von wo aus wir mit Fahrzeugen auf das Hochplateau des Biokovo transportiert werden, wo wir in einer einfachen Berghütte übernachten.

5. Tag: Biokovo ganz oben. Ca. 5 Std., 450 m Auf- und Abstieg.
In grosser Runde erkunden wir das Hochplateau des Biokovo mit seinen Gipfeln und Dolinen und all den spannenden Frühlingsblumen. Dazu geniessen wir die sagenhafte Aussicht auf die Küste hinunter. Nach der Rückfahrt nach Makarska, wo wir unser grosses Gepäck wieder beziehen, besteigen wir die Fähre, welche uns auf die Insel Brač bringt. Nach kurzer Fahrt erreichen wir Bol, wo wir drei Nächte bleiben.

6. Tag: Insel Brač. Ca. 5 Std., Aufstieg 100 m, Abstieg 550 m.
Nach den beiden Biokovo-Tagen geht es heute auf Brač mit mediterraner Flora weiter. Pfriemenginster und Dalmatinische Insektenblume bieten Auge und Nase ein Erlebnis. Wir schauen uns ein Kloster im grünen Herz der Insel an, steigen durch ein verstecktes Tal ans Meer hinunter und wandern der Küste entlang zurück nach Bol. Wunderschöne Buchten laden zum Baden ein.

7. Tag: Insel Brač. Ca. 5 Std., knapp 890 m Aufstieg und 250 m Abstieg.
Zum Abschluss der Woche steigen wir nochmals in die Höhe und geniessen dabei die Inselflora auf dem Hochplateau und die Aussicht hinunter auf Bol. Durch einen urtümlichen Kiefernwald wandern wir weiter bis nach Podgažul und werden von dort aus zurück nach Bol gefahren.

8. Tag: Brač – Split – Schweiz.
Nach dem Frühstück bringt uns das Schiff in einer knappen Stunde durch die Inselwelt nach Split. Dort deponieren wir das Gepäck und schauen uns die UNESCO-gekrönte Altstadt mit dem Diokletian-Palast, den Altstadtgassen und historischen Plätzen an. Anschliessend bleibt noch gut Zeit für Shopping und ähnliches. Um ca. 13.30 Uhr Transfer zum Flughafen. Kurz vor 16 Uhr Abflug nach Zürich, Ankunft dort um 17.45 Uhr.

Anforderungen: Technisch sind die Wanderungen als mittelschwierig einzustufen: Wir sind auf manchmal holperigen, steinigen Wanderwegen unterwegs, welche etwas Trittsicherheit erfordern. Es sind keine ausgesetzten Wegpassagen zu bewältigen.

Leitung: Barbara Studer, Botanikerin, und einheimischer Guide

Teilnahmepreis CHF 2060.–.
Bei Buchungen bis 90 Tage im voraus siehe Frühbucherpreis zur jeweiligen Tour auf www.ppb.ch.

Inbegriffen: fachkundige Leitung ab/bis Schweiz, Flug Zürich-Split-Zürich mit Croatia Airlines, Begleitung in Kroatien zusätzlich durch ortskundigen Guide, alle Transporte während der Tour mit Taxi, Bus und Schiff. 1 Übernachtung in Trogir (B&B), 2 in Omis (Hotel), 1 in einfacher Berghütte und 3 auf der Insel Brac (Hotel), jeweils in 2-Bettzimmern (in der Berghütte im Matratzenlager), inklusive Vollpension. Gepäcktransport während der Tour.
Nicht inbegriffen: Billette ab Wohnort zum Flughafen Zürich und zurück, Getränke, Mahlzeiten/Picknicks auf der Hin- und Rückreise, Versicherung.

Gruppengrösse: max. 13 Pers.
Ausrüstung: Mit der Buchungsbestätigung versenden wir eine detaillierte Ausrüstungsliste.