Menu

Korsika Mare Monti – Durch die Berge ans Meer von Nord nach Süd

10
Mai
Samstag
Korsika Mare Monti - Durch die Berge ans Meer von Nord nach Süd
Korsika Mare Monti - Durch die Berge ans Meer von Nord nach Süd
Wann:
10. Mai 2025 – 17. Mai 2025
Preis:
CHF 1995.00 buchen
Leitung:
Gruppengrösse:
maximal 13 Personen
Wanderzeit:
4-5 Std.

Von Bastia hinein ins Zentrum der Insel und über die rote Berglandschaft, an eindrücklichen Kalkfelsen und rauschenden Bächen entlang wieder hinunter ans kitschigblaue Meer bei Porto. Korsika ist eine Insel voller Gegensätze, und auf dieser Tour erwandern wir viele davon. Die Landschaft in der Gegend von Corte im Zentrum der Insel mit ihren tief eingeschnittenen Flussläufen ist dermassen verschieden von der ehemaligen Vulkanlandschaft beim Col du Vergio, wo wir möglicherweise Mufflons und andere Bergbewohner entdecken. Die grüne, dichte Macchia dem Meer entlang mit Aussichtspunkten zu den schneebedeckten Bergen ist wiederum verschieden von den bizarren Felsformationen der Calanche und der Küstenlandschaft mit ihren alten Genuesentürmen in roter Granitlandschaft. Dazu entdecken wir auch hübsche kleine Örtchen, die alte Hauptstadt im Inselinneren, Küstendörfchen und Badestrände. Die Unterkunft ist in einfachen, aber hübsch gelegenen Hotels. Das «grosse Gepäck» wird jeweils transportiert.

Anreise und Treffpunkt werden 1 Woche vor der Tour mitgeteilt. Abfahrt ab Zürich oder Bern voraussichtlich um ca. 10.30 Uhr.

Programm: (Je nach Wetter und lokalen Gegebenheiten kann die Route angepasst werden.)

1. Tag: Bahnfahrt von der Schweiz nach Marseille. Zu Fuss gehts 20 Minuten hinunter zum Hafen, wo wir uns um 19 Uhr auf einer der grossen, modernen Fähren nach Korsika einschiffen. Übernachtung in 2-/3-Bett-Kabinen.

2. Tag: Von Bastia in die Berge hinter Corte. Reine Wanderzeit ca. 4 Std., Höhendifferenz ca. 550 m Auf- und Abstieg. Um ca. 7.30 Uhr Ankunft in Bastia, von wo aus uns der Taxibus in knapp 90 Min. ins Landesinnere bei Corte bringt. Hier unternehmen wir eine erste Wandertour, wo wir tief eingeschnittene Flussläufe und eindrückliche Berglandschaften mit herzigen Bergdörfern und Gehöften erkunden. Gegen Abend erreichen wir die Unterkunft in der Gegend von Corte.

3. Tag: Die Berge um den Col du Vergio. Wanderzeit rund 5 1/2 Std., Auf- und Abstieg je ca. 800 m. Per Bus gehts eine Stunde hinauf zum Pass, wo der alpine Teil der Tour beginnt. Auf dem berühmten Wanderweg GR20 gehts durch die Granitlandschaft hinauf in Richtung Paglia Orba. Das alte Vulkangebiet hält viele Überraschungen bereit: Wasserfälle, Flussauen, und mit etwas Glück begegnen wir Mufflons und anderen Tieren. In weitem Bogen gehts zurück zum Hotel auf dem Col de Vergio.

4. Tag: Von den Bergen in Richtung Meer. Wanderzeit rund 3 Std., 600 m Abstieg am Morgen. Direkt vom Hotel laufen wir los und halten durch die eindrücklichen Pinienwälder Stufe um Stufe den Bächen entlang hinunter ins Bergdorf Evisa, wo wir um den Mittag eintreffen. Nach dem Mittagspicknick geht es hinunter in die Spelunca-Schlucht (ca. 90 Min. mit nochmals 600 m Abstieg) mit ihren tollen Felsformationen und Bogenbrücken bis gegen Ota zu. Wer will, bleibt noch etwas in Evisa und fährt mit dem Gepäckbustransport und trifft dann die Gruppe unterhalb der Spelunca. Anschliessend gemeinsame Fahrt zum idyllisch gelegenen Hotel, wo wir 3 x übernachten. Wer Lust hat, kommt abends noch die fünf Minuten mit ans Meer zum Badestrand.

5. Tag: Der Küste entlang durch die Macchia. Ca. 5 1/2 Std., 800 m Aufstieg, 290 m Abstieg. Direkt vom Hotel aus gehts an den Strand und dem Wanderweg in stetigem Auf und Ab durch Macchia und Kiefern der Küste entlang. An einem der hübschen, einsamen Badestrände packen wir die Badehose aus und geniessen das (wohl)temperierte Mittelmeer. Weiter geht es zu einem Dorf im Landesinneren, von wo aus uns der Taxibus ins Hotel bringt. Zeit für Strand, Meer und/oder Sonnenterrasse.

6. Tag: Durchs Felslabyrinth. Ca. 5 1/2 Std., Auf- und Abstieg je ca. 720 m. Heute steht die Entdeckung des Felslabyrinthes der Calanche auf dem Programm. Rote Granitfelsen in den unglaublichsten Formen säumen unseren Weg hinauf zu einem Aussichtsgipfel der Extraklasse. Im Bogen geht es über einen Bergrücken mit schöner Flora hinunter zum Ausgangspunkt. Anschliessend 30-minütige Rückfahrt ins Hotel. Zeit für Strand, Meer und/oder Sonnenterrasse.

7. Tag: Genuesentürme und Ajaccio. Wanderzeit ca. 4 Std., Höhendifferenz ca. 390 m Auf- und Abstieg. Nach kurzem Transport südwärts wandern wir hinaus zu einem alten Genuesenturm mit sensationeller Aussicht auf die Küste und auf unsere Touren der letzten Tage. Anschliessend fahren wir anderthalb Stunden südwärts der Küste entlang nach Ajaccio, haben dort etwas Zeit zum rumbummeln und shoppen in der hübschen Altstadt, bevor die Fähre um ca. 18.45 Uhr in Richtung ,Continent’ ablegt.

8. Tag: Ca. 7.30 Uhr Ankunft in Marseille, wo wir das Gepäck deponieren. Nun haben wir gut Zeit für eine Wanderung durch die historischen Stadtteile um den alten Hafen in der äusserst multikulturellen Metropole, wo Afrika auf Europa trifft. Um ca. 13 Uhr Rückfahrt mit dem direkten TGV nach Lyon und weiter nach Genf. Ankunft dort um ca 17 Uhr.

Anforderungen: Technisch ist diese Tour als (einfach bis) mittelschwierig einzustufen. Wir sind zuweilen auf etwas gerölligen oder gestrüppigen Wander- und Bergwegen unterwegs. Etwas Trittsicherheit ist nötig, ausgesetzte Passagen gibt es keine. Das grosse Gepäck wird während dieser Tour transportiert und muss nicht mitgetragen werden. 

Leitung: Dominik Abt und lokale, korsische Leiterin

Teilnahmepreis CHF 1995.00 im Doppelzimmer, Zuschlag für Einzelzimmer CHF 220.00

Inbegriffen: fachkundige Leitung ab/bis Schweiz, Bahnbillett ab Genf zur Fähre und zurück in 2. Kl. Fährtickets mit Unterkunft in 2-/3-Bett-Kabinen. Lokaler Guide vor Ort und alle Transfers mit Gepäcktransport in Korsika. Unterkunft 1x im Hotel bei Corte, 1x auf dem Col du Vergio und 3x in Meeresnähe bei Bussaglia, jeweils im Doppelzimmer (auf Wunsch auch einige Einzelzimmer möglich). Vollpension mit Picknicks am Mittag. 

Nicht inbegriffen: sind die Fahrausweise ab Wohnort bis Genf retour, Mahlzeiten/Picknicks auf der Hin- und Rückreise, Getränke, Versicherung. 

Gruppengrösse: Max. 13 Pers. 

Ausrüstung: Mit der Buchungsbestätigung versenden wir eine Ausrüstungsliste.