Menu

Kastanienselve – rekultiviert und neu genutzt, Mergoscia (TI)

13
Okt
Sonntag
Kastanienselve – rekultiviert und neu genutzt, Mergoscia (TI)
Kastanienselve – rekultiviert und neu genutzt, Mergoscia (TI)
Wann:
13. Oktober 2019
Preis:
CHF 38.00 / CHF 70.00 buchen
Leitung:
Urs Nüesch
Gruppengrösse:
maximal 15 Personen
Wanderzeit:
ca. 2 - 3 Stunden, mit vielen Beobachtungs- und Erklärungsstopps

In der rekultivierten und seit 2010 wieder bewirtschafteten Kastanienselve bei Mergoscia, einem typischen Bergdorf mit prächtiger Aussicht am Südhang hoch über dem Verzascatal, widmen wir uns der Nutzung einst und heute.
Waren die Kastanienhaine früher sehr wichtig für die Ernährungssicherheit, sind sie heute als artenreiche Kulturlandschaft von Bedeutung. Auf einer abwechslungsreichen Rundwanderung werden wir waldbauliche, landwirtschaftliche, botanische und zoologische Betrachtungen anstellen. Wir besuchen ein traditionelles Dörrhaus und finden sicher auch Zeit, einige Kastanien aufzulesen – schliesslich ist Erntezeit.

Treffpunkt
Sonntag, 13. Oktober 2019, um 10.45 Uhr an der Bushaltestellt Mergoscia, Posta. Abfahrt des FART-Busses Nr. 312 am Bahnhof Locarno um 10.07 Uhr. Der Bus nach Mergoscia wartet im Bahnhof Locarno keine 50 Schritte von der Lokomotive des einfahrenden Zuges entfernt. Wir empfehlen Ihnen deshalb, beim Umsteigen in Bellinzona bereits ganz vorne, hinter der Loki, in die S20 einzusteigen. Beispiele für die Anreise: Basel ab 06.43h, Bern 06.32h, Luzern 07.51h, Zürich 07.32h, St. Gallen 06.25h.

Diese Tagesexkursion findet bei jeder Witterung statt. Je nach Wetter/lokalen Gegebenheiten kann allenfalls die Route umgestellt/angepasst werden. Bei extrem ungünstigen Verhältnissen informieren wir kurzfristig per Email über die Durchführung.

Ende der Exkursion spätestens 15.15 Uhr an der Bushaltestelle Mergoscia, Posta. Abfahrt des Busses Richtung Locarno 15.20 Uhr mit Anschlüssen in Richtung Bellinzona und in die Deutschschweiz.

Anforderungen
Technisch ist diese Exkursion als einfach einzustufen. Zum Teil halten wir uns abseits der Wege auf, aber in ungefährlichem Gelände. Wir legen eine Distanz von rund 3 km sowie Höhendifferenzen von 200 m im Auf- und 200 m im Abstieg zurück.

Ausrüstung
Wanderschuhe, die über die Knöchel reichen, Regenschutz, Picknick, evtl. Sitzunterlage, Feldstecher und Bestimmungsliteratur

Fahrausweise Am besten lösen Sie ein Retourbillett nach Mergoscia, Posta.

Leitung Urs Nüesch, Minusio. Projektleiter Rekultivierung der Kastanienselven

Gruppengrösse max. 15 Personen
Hunde sind auf dieser Tour nicht zugelassen.

Preis
Der Teilnahmepreis für Tagesexkursionen beträgt für Mitglieder von Pro Natura lediglich Fr. 38.– (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: Fr. 28.–). Nichtmitglieder bezahlen Fr. 70.– (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: Fr. 60.–).

Dieses Angebot kann einzeln oder zusammen mit «Edelkastanien: auf den Spuren einer alten Kulturpflanze, Centovalli (TI)» vom Samstag, 12. Oktober 2019 gebucht werden. Bezüglich Unterkunft von Samstag auf Sonntag schlagen wir folgendes vor:
In Tegna: Hotel Al Fiume, Ri di nüs 27. Tel. 091 796 22 84. Email: hotel@alfiume.ch.
Oder das Garni Barbatè, Tel. 091 796 14 30. Email: info@garnibarbate.ch.
In Losone: Albergo Losone, Via dei Pioppi 14. Tel. 091 785 70 00. Email: info@albergolosone.ch. Oder das Hotel Garni Casa Emmaus, via Emmaus 15. Tel. 091 786 90 20. Email: info@casa-emmaus.ch.

Reservationen nehmen die Hotels gerne direkt entgegen.