Menu

Felsensteppe, Zaunammer – Vögel und Blumen am Rebhang (BE)

04
Mai
Samstag
Felsensteppe, Zaunammer – Vögel und Blumen am Rebhang (BE)
Felsensteppe, Zaunammer – Vögel und Blumen am Rebhang (BE)
Wann:
4. Mai 2019
Preis:
CHF 38.00 / CHF 70.00 buchen
Leitung:
Ueli Rybi
Gruppengrösse:
maximal 15 Personen
Wanderzeit:
2 Stunden, plus viele Beobachtungsstopps

Wir gehen in einer optimalen Jahreszeit am sonnigen Rebhang zwischen Twann und Ligerz am Bielersee auf Vogelpirsch. Mal folgen wir grünen Rebwegen, mal geteerten Strässchen. Oft sind wir von Rebbergen umgeben, manchmal stehen wir am Waldrand oder bei der faszinierenden Felsensteppe. Die verhältnismässig kurze Wanderung, die uns viel Zeit zum eingehenden Beobachten lässt, bietet eine erstaunliche Artenvielfalt auf kleinem Raum. Hier lebt noch der seltene Wendehals, von dem heute weniger als 2500 Brutpaare in der Schweiz vorkommen. Ob wir ihn tatsächlich vors Fernglas bekommen, hängt jedoch von einer gehörigen Portion Glück ab. Von der Zaunammer sind noch viel weniger Individuen in unserem Land anzutreffen – Rebberge gehören zu ihrem Lebensraum, daher könnten wir auch auf diese Vogelart stossen. Anfang Mai beginnt der Neuntöter zu brüten und vielleicht sind bereits einige Paare an unserem Exkursionstag anwesend. Abgesehen von den ornithologischen Höhepunkten wenden wir uns auch den vielen Orchideen und der interessanten Vegetation der Felsensteppe zu. Hinzu kommt noch die historische Bedeutung: Wir folgen meist dem alten Pilgerweg, der vor über 600 Jahren erstmals urkundlich erwähnt wurde und über den unzählige Pilger aus dem Rheinland nach Santiago de Compostela zogen.

Treffpunkt
Samstag, 04. Mai 2019 um 09.00 Uhr beim Bahnhof Twann, vor dem Kiosk. Die Exkursionszeiten sind so gewählt, dass Sie mit öffentlichem Verkehr an- und abreisen können.
Diese Tagesexkursion findet bei jeder Witterung statt. Je nach Wetter/lokalen Gegebenheiten kann allenfalls die Route umgestellt/angepasst werden. Bei extrem ungünstigen Verhältnissen informieren wir kurzfristig per Email über die Durchführung.

Ende der Exkursion
voraussichtlich gegen 15.45 Uhr beim Bahnhof Ligerz. Abfahrt der Züge in Richtung Biel um 15.54 Uhr und in Richtung Neuchâtel um 16.00 Uhr.

Anforderungen
Technisch ist diese Exkursion als einfach einzustufen. Auf guten Wegen werden wir etwa 8 km mit einem Höhenunterschied von je 260 m im Auf- und Abstieg zurücklegen, d.h. neben dem Wandern bleibt viel Zeit für Beobachtungen und Fragen.

Ausrüstung
Feldstecher; stabile Schuhe; Regenschutz; Sonnenschutz (Crème, Hut); der Witterung angepasste Kleidung, Picknick, genügend Getränke (evtl. Fernrohr; Sitzunterlage; Bestimmungsliteratur)

Fahrausweise Am besten lösen Sie ein Bahnbillett mit Hinfahrt nach Twann und Rückfahrt ab Ligerz.

Leitung: Ueli Rybi, Exkursionsleiter Schweizer Vogelschutz SVS/BirdLife Schweiz und Gebietskenner.

Gruppengrösse max. 15 Personen
Hunde sind auf dieser Tour nicht zugelassen.

Preis
Der Teilnahmepreis für Tagesexkursionen beträgt für Mitglieder von Pro Natura lediglich Fr. 38.– (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: Fr. 28.–). Nichtmitglieder bezahlen Fr. 70.– (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: Fr. 60.–).