Menu

Essbare Wildpflanzen und „Waldküche“ im Herbst, Zugerberg

21
Sep
Samstag
Essbare Wildpflanzen und „Waldküche“ im Herbst, Zugerberg
Essbare Wildpflanzen und „Waldküche“ im Herbst, Zugerberg
Wann:
21. September 2019
Preis:
CHF 38.00 / CHF 70.00 buchen
Leitung:
Isabelle Bögli
Gruppengrösse:
maximal 15 Personen
Wanderzeit:
3 1/2 Stunden, plus viele Erklärungsstopps

Pflanzen zu bestimmen ist für sich allein schon recht spannend – aber sie anschliessend noch zu essen, vermittelt ganz neue Aspekte. Wir durchstreifen die schöne Gegend zwischen Zugerberg und dem Lorzentobel, wo wir immer wieder auch die herrliche Aussicht geniessen können. Unterwegs schauen wir uns allerlei Pflanzen an, lernen einige Arten gut kennen und verköstigen diese dann unterwegs. Auch viele andere Pflanzen, die unsere Aufmerksamkeit auf sich ziehen, versuchen wir zu bestimmen.

Treffpunkt
Samstag, 21. September 2019 um 09.20 Uhr an der Talstation der Zugerbergbahn (ab Bahnhof Zug/Metalli mit dem Stadtbus Nr. 11 zur Haltestelle Schönegg). Gemeinsam fahren wir mit der Bergbahn um 09.26 Uhr in acht Minuten auf den Zugerberg. Die Exkursionszeiten sind so gewählt, dass Sie mit öffentlichem Verkehr an- und abreisen können.
Diese Tagesexkursion findet bei jeder Witterung statt. Je nach Wetter/lokalen Gegebenheiten kann allenfalls die Route umgestellt/angepasst werden. Bei extrem ungünstigen Verhältnissen informieren wir kurzfristig per Email über die Durchführung.

Wer früher anreisen und schon etwas wandern möchte, kann die Gruppe auch erst um 09.35 Uhr an der BERGstation der Zugerbergbahn treffen. In diesem Fall bitte das Per Pedes Büro informieren (oder am Samstag direkt die Exkursionsleiterin).
Bei dieser individuellen Variante beträgt die Wanderzeit vom Bahnhof Zug aus rund 1 3/4 Std., 500 m Aufstieg.

Ende der Exkursion voraussichtlich gegen 16.30 Uhr am Bahnhof Baar, mit Zuganschluss für die Heimreise.

Anforderungen
Technisch ist diese Exkursion als mittelschwierig einzustufen. Auf guten Wanderwegen, teils mit Treppen im Waldgebiet, werden wir rund 14 km mit einer Höhendifferenz von etwa 500 m im Abstieg zurücklegen.

Ausrüstung
Feste Wanderschuhe; Regenschutz; warme Kleider; Mittagessen/Picknick (evtl. Feldstecher, Sitzunterlage, Bestimmungsliteratur)

Fahrausweise Am besten lösen Sie ein Billett mit Hinfahrt nach Zugerberg und Rückfahrt ab Baar.

Leitung Isabelle Bögli, Umweltingenieurin.

Gruppengrösse max. 15 Personen
Hunde sind auf dieser Tour nicht zugelassen.

Preis Der Teilnahmepreis für Tagesexkursionen beträgt für Mitglieder von Pro Natura lediglich Fr. 38.– (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: Fr. 28.–). Nichtmitglieder bezahlen Fr. 70.– (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: Fr. 60.–).