Menu

Edelkastanien: auf den Spuren einer alten Kulturpflanze, Centovalli (TI)

12
Okt
Samstag
Edelkastanien: auf den Spuren einer alten Kulturpflanze, Centovalli (TI)
Edelkastanien: auf den Spuren einer alten Kulturpflanze, Centovalli (TI)
Wann:
12. Oktober 2019
Preis:
CHF 38.00 / CHF 70.00 buchen
Leitung:
Urs Nüesch
Gruppengrösse:
maximal 15 Personen
Wanderzeit:
ca. 2 - 3 Stunden, mit vielen Beobachtungs- und Erklärungsstopps

Die Kastanie war auf der Alpensüdseite jahr­hun­der­te­lang eine sehr wichtige Kulturpflanze. Sie trug in dieser Gegend wesentlich zur Ernährung bei und lieferte neben Brennholz auch hochwertiges Baumaterial. Auf unserer Wanderung spüren wir die Zeichen der ehemaligen Nutzung auf und werden uns der einstigen Bedeutung bewusst. Wir werden einige uralte Kastanienbäume als knorrige Zeitzeugen antreffen. Trotz der vielen Früchte auf dem Boden gilt unser Augenmerk auch der Kastanie als Holzlieferantin, der Niederwaldbewirtschaftung und den Bauten aus Kastanienholz.

Treffpunkt
Samstag, 12. Oktober 2019, um 10.50 Uhr an der BERGstation in Rasa. Abfahrt der Seilbahn in Verdasio um 10.40 Uhr.
Hinweis für die Anreise: In Verdasio den „Halt auf Verlangen“ beachten!
Beispiele für die Anreise: Basel ab 06.13h, Bern 06.32h, Luzern 07.51h, Zürich 07.32h, St. Gallen 06.25h.

Diese Tagesexkursion findet bei jeder Witterung statt. Je nach Wetter/lokalen Gegebenheiten kann allenfalls die Route umgestellt/angepasst werden. Bei extrem ungünstigen Verhältnissen informieren wir kurzfristig per Email über die Durchführung.

Ende der Exkursion
voraussichtlich gegen 16.45 Uhr am Bahnhof von Corcapolo. Abfahrt der Centovalli-Bahn um 17.00 Uhr nach Locarno, mit Anschlüssen in Richtung Bellinzona und in die Deutschschweiz.

Anforderungen
Technisch ist diese Exkursion als einfach einzustufen. Zum Teil halten wir uns abseits der Wege auf, aber in ungefährlichem Gelände. Kurzzeitig im Abstieg etwas ruppige Treppen. Wir legen eine Distanz von rund 4 km sowie Höhendifferenzen von 170 m im Auf- und 600 m im Abstieg zurück.

Ausrüstung
Wanderschuhe, die über die Knöchel reichen, Regenschutz, Picknick, evtl. Sitzunterlage, Feldstecher und Bestimmungsliteratur

Fahrausweise Am besten lösen Sie ein Billett mit Hinfahrt nach Rasa und Rückfahrt ab Corcapolo.

Leitung Urs Nüesch, Minusio. Projektleiter Rekultivierung der Kastanienselven

Gruppengrösse max. 15 Personen
Hunde sind auf dieser Tour nicht zugelassen.

Preis
Der Teilnahmepreis für Tagesexkursionen beträgt für Mitglieder von Pro Natura lediglich Fr. 38.– (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: Fr. 28.–). Nichtmitglieder bezahlen Fr. 70.– (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: Fr. 60.–).

Dieses Angebot kann einzeln oder zusammen mit «Kastanienselve – rekultiviert und neu genutzt, Mergoscia (TI)» vom Sonntag, 13. Oktober 2019 gebucht werden. Bezüglich Unterkunft von Samstag auf Sonntag schlagen wir folgendes vor:
In Tegna: Hotel Al Fiume, Ri di nüs 27. Tel. 091 796 22 84. Email: hotel@alfiume.ch.
Oder das Garni Barbatè, Tel. 091 796 14 30. Email: info@garnibarbate.ch.
In Losone: Albergo Losone, Via dei Pioppi 14. Tel. 091 785 70 00. Email: info@albergolosone.ch. Oder das Hotel Garni Casa Emmaus, via Emmaus 15. Tel. 091 786 90 20. Email: info@casa-emmaus.ch.

Reservationen nehmen die Hotels gerne direkt entgegen.