Menu

Côte Varoise – Küste der Provence (F)

21
Sep
Samstag
Côte Varoise - Küste der Provence (F)
Côte Varoise - Küste der Provence (F)
Wann:
21. September 2019 – 28. September 2019
Frühbucherpreis:
CHF 1850.00 bis 23.06.2019 buchen
Preis:
CHF 1980.00
Gruppengrösse:
maximal 13 Personen
Wanderzeit:
4 1/2 bis 6 Stunden

Côte Varoise – Küstenwanderungen und Traumstrände im Süden Frankreichs

Die Küste der Provence im Herbst ist ein Wanderparadies. Die Massen sind weg, die Temperaturen zum Wandern ideal und das Wasser noch warm. In den ersten drei Tagen erkunden wir die Bucht von Hyères: wir umrunden die abwechslungsreiche Halbinsel von Giens, besuchen den Nationalpark auf der Insel Port-Cros und wandern von den alten Salinen von Traumstrand zu Traumstrand, immer der Küste entlang. Ein wenig weiter westlich, durchstreifen wir das Naturschutzgebiet am Cap Lardier und am Cap Taillat – eine Mittelmeerküste wie aus dem Bilderbuch. Den Abschluss der Woche verbringen wir im Esterel-Massiv, hier kontrastiert wunderbar das rote vulkanische Gestein mit dem Grün der Macchia, den Korkeichen und dem Blau des Meeres.

Anreise und Treffpunkt werden ca. 1 Woche vor der Tour mitgeteilt. Abreise ab Zürich und Bern ca 07.30, resp. 08.30 Uhr

Programm: Je nach lokalen Gegebenheiten können die Route oder einzelne Etappen umgestellt/angepasst werden

1. Tag: Schweiz – Hyères – Giens Bahnfahrt von der Schweiz mit dem TGV nach Hyères und weiter mit dem Bus zum Isthmus der Halbinsel von Giens. Wir übernachten die ersten drei Nächte in einem kleinen Hotel direkt am Strand.

2. Tag: Halbinsel Giens. Wanderzeit ca. 5 Std., Höhendifferenz im Aufstieg 250m, Abstieg 250m. Am ersten Wandertag erkunden wir die ganze Halbinsel auf dem Sentier Littoral, dem alten Zöllnerpfad – steile Küsten, tiefe Buchten und ein kleines Dorf ganz in der Mitte.

3. Tag: Nationalpark Port-Cros. Wanderzeit ca. 5 Std., Aufstieg 530m, Abstieg 530m. Mit dem Schiff fahren wir zur Insel Port-Cros. Die gebirgige Insel ist integral als Nationalpark geschützt. Nur am Hafen stehen ein paar Häuser – danach wandern wir den ganzen Tag durch eine unberührte Mittelmeerkulisse. Im Norden kleine Buchten mit Sandstränden im Süden hohe Kliffs mit weiter Sicht aufs Meer.

4. Tag: Salins d’Hyères – Cabasson. Ca. 4.5 Std. Auf- und Abstieg 50m. Am Morgen statten wir den alten Salinen von Hyères einen Besuch ab – ein Vogelparadies in welchem sich auch die Flamingos wohl fühlen. Danach folgen wir den ganzen Tag der Küstenlinie, zwischen einem renommierten Weinbaugebiet und weiten Sandstränden vom Feinsten. Übernachtung in einem Hotel im kleinen Weiler Cabasson.

5. Tag: Cap Lardier, Cap Taillat, Cap Camarat. Ca. 5.5 Std, Aufstieg 300m, Abstieg 300m. Ein Taxi bringt uns an den Start der Wanderung in La Croix-Valmer. Von hier wandern wir von Kap zu Kap durch ein Naturschutzgebiet, welches vor etwas mehr als 20 Jahren vom Staat aufgekauft und so der Spekulation entzogen wurde. Das Ziel ist der Kilometerlange Strand von Pampelonne, der Hausstrand der Stars und Sternchen aus dem nahen St.Tropez. Mit dem Bus gelangen wir nach St. Raphaël, wo wir für einmal in städtischer Umgebung nächtigen.

6. Tag: Esterel – die Küste. Ca. 5 Std, Aufstieg 200m, Abstieg 200m. Die letzten zwei Tage bestimmt das vulkanische Gestein des Esterel-Massivs unsere Wanderungen. Auf dem Küstenpfad von St. Raphël nach Agay entdecken wir es in allen Formen und Farben. Wer Lust hat kann, wie an jedem Tag, ins Meer hüpfen.

7. Tag: Esterel – Pic du Cap Roux. Ca. 6 Std., Aufstieg 800m, Abstieg 800m. Am letzten Tag sind zwei Gipfel des Esterel-Massivs auf dem Programm. Gleich zu Beginn wandern wir auf den Hausberg von Agay, den Rastel d’Agay. Danach besuchen wir die Grotte in welcher einst der Heilige Honoratus hauste und besteigen zum Schluss den Pic du Cap Roux. Eine Felsbastion aus rotem vulkanischen Porphyr. Die letzte Nacht verbringen wir in einem etwas besonderen Hotel an einer kleinen Calanques die zu einem letzten Bade lädt.

8. Tag: Le Trayas – Marseille – Schweiz. Zu Fuss erreichen wir den kleinen Bahnhof von le Trayas. Mit dem Zug nach Marseille und weiter mit dem TGV Richtung Norden. Ankunft z.B. in Bern gegen 19.30 Uhr, in Zürich ca. 20.30 Uhr.

Anforderungen: Technisch sind die Wanderungen als einfach bis mittelschwierig einzustufen: Nur selten sind wir auf unmarkierten, zum Teil etwas gestrüppigen Küstenwanderwegen unterwegs.

Leitung: François Meienberg

Teilnahmepreis: CHF 1980.–

Bei Buchungen bis 90 Tage im Voraus siehe Frühbucherpreis auf www.ppb.ch.

Inbegriffen: fachkundige Leitung, Bahnbillette und Reservationen ab der Schweizer Grenze bei Genf/Basel nach Hyères und zurück von le Trayas in 2. Klasse, sowie alle Transporte vor Ort. 7 Übernachtungen in Hotels (Basis Doppel- und Dreibettzimmer) mit Vollpension. Gepäcktransport.

Nicht inbegriffen: Fahrausweise ab Wohnort Genf retour, Zwischenverpflegung, Mahlzeiten/Picknicks auf der Hin- und Rückreise im Zug, Getränke, Versicherung. Andere An- und Rückreisen, auch über andere Grenzpunkte sind möglich, aber nicht inbegriffen und müssen bei der Buchung angegeben werden.

Gruppengrösse: max. 13 Personen

Ausrüstung: Mit der Buchungsbestätigung versenden wir eine detaillierte Ausrüstungsliste.

Awesome Flickr Gallery Error - Service currently unavailable (Site Disabled)