Menu

Berge, Meer & Kreten im Parco Nazionale del Cilento (Süditalien)

12
Okt
Samstag
Berge, Meer & Kreten im Parco Nazionale del Cilento (Süditalien)
Berge, Meer & Kreten im Parco Nazionale del Cilento (Süditalien)
Wann:
12. Oktober 2019 – 19. Oktober 2019
Frühbucherpreis:
CHF 1730.00 bis 14.07.2019 buchen
Preis:
CHF 1860.00
Leitung:
Gruppengrösse:
maximal 13 Personen
Wanderzeit:
4 – 6 Stunden

Trotz Nationalpark- und UNESCO-Welterbe-Label nimmt im Cilento das normale, gemächliche ländliche Leben mit gewissen ökologischen Richtlinien seinen Lauf. Für uns hat das den Vorteil, dass wir auf dieser Tour mitten im italienischen Leben wandern: Mit den Einheimischen sprechen können und so erfahren, was sie bewegt und mit welchen Schwierigkeiten sie zu kämpfen haben.  Im Cilento von einer Wanderinfrastruktur zu sprechen, wäre übertrieben. Wanderwege sind zwar vorhanden, aber unterschiedlichst markiert, selten begangen und die Wanderkarten stimmen kaum mit der Wirklichkeit überein. Aber das macht die Sache erst richtig interessant. Die Wandertage sind eine Mischung aus Berg-, Schlucht-, Hochplateau- und Küstenstrecken. Manchmal weit oben auf den aussichtsreichen Kretenwegen. Tags darauf ganz unten, unmittelbar der Küstenlinie entlang, wo wir kleine Sandstrände mit extrem klarem Wasser unter die Lupe nehmen, uralte Türme begutachten und mit dem Boot nach der Wanderung heimgebracht werden. Dann lässt man es sich zuerst an der Bar bei Cappuccino und/oder Gelati gut gehen, bevor Frutti di Mare, hausgemachte Pasta oder Pizze locken.

Anreise und Treffpunkt werden etwa 1 Woche vor der Tour mitgeteilt. Abreise z.B. ab Zürich voraussichtlich um ca. 11 Uhr.

Programm

1. Tag: Zugfahrt von der Schweiz nach Milano. Dort haben wir genügend Zeit um uns ein Picknick für die Weiterfahrt zu kaufen  und steigen anschliessend in den Nachtzug Richtung Süden (Schlafwagen, 2- und 3-Bett-Abteile).

2. Tag: Reine Wanderzeit  4 Std., Höhendifferenz ca. 350 m Auf- und Abstieg. Am frühen Morgen Ankunft in Agropoli, direkt am Meer. Während unser grosses Gepäck zum Übernachtungsort spediert wird, wandern wir mit dem Tagesrucksack ins Dorf hinein, geniessen einen ersten Cappuccino und streifen der Küste entlang südwärts – zuerst unten am Meer, dann oben am Monte Tresino. Danach erreichen wir Castellabate, wo wir in einem Hotel am Meer übernachten.

3. Tag: Gut 5 Std., Höhendifferenz 650 m Auf- und Abstieg. Zuerst wandern wir eine halbe Stunde auf dem menschen-leeren Strand südwärts, dann erklimmen wir einen Bergrücken mit fabelhafter Aussicht. Am Nachmittag gehts hinunter an die Küste und durch einen duftenden Pinienhain mit vielen Badegelegenheiten zurück zu unserem Hotel in Castellabate.

4. Tag:  Ca. 5 Std., Höhendifferenz 790 m Auf- und Abstieg. Per Minibus geht es 45 Min. bergwärts nach Perdifumo. Über weite Kreten, an mystischen Steinen und an alten Burgruinen vorbei erreichen wir den Monte Stella (1120 m) mit Fernblick zum Vesuv und zu den Liparischen Inseln. Abstieg ins Bergdörfchen San Mauro, wo wir uns in einem B&B einquartieren. Abends besichtigen wir die Kooperative und lassen uns in die Geheimnisse der Ölgewinnung nach alten und neuen Verfahren einführen.

5. Tag: Ca. 5 Std., Höhendifferenz Aufstieg 350 m, Abstieg 660 m. Am Morgen wandern wir durch abwechslungsreiches Landwirtschaftsgelände meerwärts. Später holt uns der Minibus ab und bringt uns in 45 Minuten südwärts an die Küste nach Palinuro, wo wir am Strand Zmittag essen. Hier machen wir eine Rundtour und anschliessend geht es mit dem Boot nach Marina di Camerota. Zwei Übernachtungen in einer Pension in Marina di Camerota, 80 m vom Meer entfernt.

6. Tag: Ca. 6 Std., Höhendifferenz 850 m Auf- und Abstieg. Grosse Rundwanderung über die Berge oberhalb von Camerota. Vom Monte Bulgheria (1224 m) aus hat man einen fantastischen Blick hinunter in die Basilicata, über die halbe Campagna und hinaus aufs azurblaue Meer. Rücktransport mit dem Minibus ins Hotel in Marina di Camerota.

7. Tag: Ca. 5 1/2 Std., Auf- und Abstieg je 500 m. Zum Abschluss erkunden wir die Küste südlich von Marina di Camerota mit ihren Buchten, grossen Höhlen, Felsklippen und alten Türmen. Anschliessend geht es per Schiff zurück nach Marina di Camerota. Dann ein feiner Znacht und zeitig ins Bett (oder auch nicht), morgen geht es früh los.

8. Tag: Nach dem frühen Frühstück geht es um ca. 7.20 Uhr zurück nach Palinuro, wo wir um 8 Uhr den Zug nach Napoli nehmen. Je nach Fahrplan haben wir dort eine Stunde Aufenthalt und steigen in den Freccia Rossa Superschnellzug um, der uns in 4 Std. 40 Min. ohne Umsteigen durch ganz Italien hinauf nach Milano bringt. Ankunft dort um 15.40 Uhr. Weiterfahrt um 16.10 Uhr in Richtung Gotthard (Ankunft Zürich 19.51 Uhr) oder 17.23 Uhr in Richtung Lötschberg mit Ankunft in Bern um 20.24 Uhr.

Je nach Wetter/lokalen Gegebenheiten können die Route oder einzelne Etappen umgestellt/angepasst werden.

Anforderungen: Technisch sind die Wanderungen als mittelschwierig einzustufen: Wir sind oft auf unmarkierten, manchmal etwas gestrüppigen Bergwanderwegen unterwegs. Es gibt keine sonderlich ausgesetzte Passagen zu bewältigen.

Leitung: Dominik Abt und einheimischer Guide

Teilnahmepreis CHF 1860.–.

Bei Buchungen bis 90 Tage im voraus siehe Frühbucherpreis auf www.ppb.ch

Inbegriffen: fachkundige Leitung ab/bis Schweiz, Bahnbillette und Reservationen ab der Schweizer Grenze in den Cilento und zurück in 2. Klasse, sowie alle Minibus- und Schifffahrten vor Ort. 2 Übernachtungen im Schlafwagen (2/3-Bett-Abteile). 2 Nächte in einem Hotel in Castellabate am Meer, 1 Nacht im einfachen Bed&Breakfast in San Mauro und 3 Übernachtungen in einem hübschen Hotel am Meer in Marina di Camerota (Doppel- und Dreibettzimmer), Vollpension, Gepäcktransport. Wir werden von einem lokalen Führer begleitet, der uns zu den Perlen des Cilentos führt. Nicht inbegriffen sind die Fahrausweise ab Wohnort nach CH-Grenze, Mahlzeiten/Picknicks auf der Hin- und Rückreise, Getränke, Versicherung.

Gruppengrösse: max. 13 Pers. Ausrüstung: Mit der Buchungsbestätigung versenden wir eine detaillierte Ausrüstungsliste.