Menu

Botanische Wandertage im Val S-charl

13
Jul
Donnerstag
Botanische Wandertage im Val S-charl
Botanische Wandertage im Val S-charl
Wann:
13. Juli 2023 – 16. Juli 2023
Preis:
CHF 780.00 buchen
Leitung:
Gruppengrösse:
maximal 12 Personen
Wanderzeit:
3 – 4 1/2 Stunden, aber wir sind den ganzen Tag botanisierend unterwegs

Die Bergwelt in und um den Nationalpark ist zwar vorallem bekannt für herrliche Landschaften und Tierbeobachtungen, aber in diesen Sommertagen kommt zusätzlich noch eine grosse Vielfalt an blühenden Pflanzen dazu, denen wir an diesen Wandertagen besondere Beachtung schenken: Es sind prächtige Alpmatten, dichter und lichter Bergwald, winzige Orchideen am Wegrand, üppig Buntes in den Tallagen und zierlich Feines in alpiner Umgebung, die wie ein roter Faden durch unsere Wanderetappen führen.
Von unserem gemütlichen Hotel in autofreien kleinen Dorf S-charl auf 1800 m aus machen wir Tageswanderungen im und ausserhalb vom Nationalpark, immer mit dem Fokus auf das, was da blüht und mit dem Weitblick in die Landschaft der Täler rum ums Val S-charl.

Anreise und Treffpunkt
Werden etwa 1 Woche vor der Tour mitgeteilt. Voraussichtlich um 10.15 Uhr am Bahnhof Scuol-Tarasp (ab Bern 06.31, ab Zürich 07.38 Uhr).

Programm (Je nach Wetter/lokalen Gegebenheiten können die Route oder einzelne Etappen umgestellt/angepasst werden)

1. Tag: Clemgia Schlucht. Reine Wanderzeit 3 Stunden, Höhendifferenz im Aufstieg 430 m, im Abstieg 280 m.
Wir deponieren unser Gepäck am Bahnhof Scuol-Tarasp und starten nur mit dem leichten Tagesrucksack auf unsere erste Wanderung. Diese beginnt bei der Mündung der Clemgia-Schlucht, diese beeindruckt durch seine mehrfarbigen Gesteinsformationen und hier treffen wir auch schon auf die ersten kleinen botanischen Schönheiten, teils sehr seltene Orchideen und mit etwas Glück blüht in den steilen Hängen über uns noch der prächtige Frauenschuh. Nach der kühlen Schlucht treffen wir auf eine ganz andere Vegetation mit den Moorgebieten um die Seen bei Tarasp. Von dort bringt uns das Postauto zurück nach Scuol-Tarasp, wo wir das Gepäck abholen und mit dem nächsten Posti hinauf ins Val S-charl zu unserem Gasthaus fahren. 

2. Tag: Val Mingèr. Ca. 4 1/2 Std., verteilt auf den ganzen Tag, Auf- und Abstieg je rund 690 m.
Nach dem Frühstück bringt uns das Postauto in wenigen Minuten an den Eingang zum Val Mingèr. Kaum eine Wanderung wie diejenige durch das Val Mingèr bietet eine dermassen grosse Vielfalt an Orchideen. Deshalb liegt der Fokus der heutigen Wanderung vorallem auf den verschiedenen Orchideen-Zwergen. Aber auch viele andere Pflanzen säumen unseren Weg durch den artenreichen Bergwald. Zurück geht es auf demselben Weg, mit etwas Glück erspähen wir Hirsche oder einen über dem Tal kreisenden Adler. Das Postauto nimmt uns wiederum in wenigen Minuten die letzten Meter zum Hotel ab.

3. Tag: Mot Tavrü. Ca. 4 1/4  Std., verteilt auf den ganzen Tag, Auf- und Abstieg je rund 700 m.
Nach dem Frühstück fahren wir eine Postautostation talwärts. Die erste Stunde geht es gemütlich dem Bach entlang bergwärts, später steigen wir etwas steiler hinauf zum Bergrücken und auf den Gipfel des Mot Tavrü auf 2420 m. Unterwegs lassen sich wieder viele wunderbare Pflanzenbeobachtungen machen und vom Gipfel des Mot Tavrü geniessen wir eine prächtige Aussicht auf die umliegenden Täler. Der Abstieg erfolgt zwar über dieselbe Route, gewährt aber ganz andere Blicke in die Landschaft. Wieder bringt uns das Postauto die eine Haltestelle zurück nach S-charl oder wer will, wandert die kurze Strecke zum Hotel.

4. Tag: God Tamangur.  Ca. 4 1/2 Std., verteilt auf den ganzen Tag, Auf- und Abstieg je rund 480 m.
Zum Abschluss erkunden wir den oberen Teil des Tales des Clemgia-Baches. Wir starten wiederum direkt von unserem Hotel und wandern mal rechts, mal links des Bergbachs, vorbei an artenreichen bunten Wiesen und durch Moorgebiete. Speziell zu bestaunen sind die urwüchsigen, knorrigen, alten Arven im God Tamangur, die hier vereinzelt sogar bis 2400 m ü M noch wachsen. Zurück geht es wieder der hier noch jungen Clemgia entlang zum Hotel. Dort bleibt noch Zeit für ein Kaffee, bevor uns das Postauto aus dem Val S-charl hinaus bringt und der Zug uns nach Hause fährt.

Ende der Tour: Die Rückfahrt ist für 15.45 Uhr vorgesehen. (Ankunft in Zürich 19.23, in Bern 20.28). 

Anforderungen
Konditionell: Die reine Wanderzeit der Tagesetappen beträgt 3 bis 4 1/2 Stunden. Wir werden jedoch den ganzen Tag draussen unterwegs sein. So bleibt viel Zeit für Beobachtungs- und Erklärungshalte. Kondition braucht es für oben erwähnte Höhenmeter plus etwas Reserve. Technisch sind die Wanderungen als einfach bis mittelschwierig einzustufen, die Routen verlaufen auf markierten Bergwegen und zwischendurch auch kurz in weglosem Gelände. Ausgesetzten Wegpassagen gibt es keine.

Leitung: Anne Traub, Orchideenkennerin, Feldbotanikerin und Feldornithologin SVS/BirdLife Schweiz

Teilnahmepreis CHF 780.– im Doppelzimmer mit Etagenbad, Zuschlag für Einzelzimmer CHF 30.– (mit Etagenbad) bis CHF110.– (Doppel zur Einzelbenützung mit eigenem Bad)

Inbegriffen: Qualifizierte Leitung der Tour, drei Übernachtungen mit Halbpension im heimeligen Berggasthaus im Doppelzimmer, auf Wunsch Einzelzimmer und/oder Zimmer mit Bad möglich. Gepäckdepot am 1. Tag.

Nicht inbegriffen: An- und Rückreise (am besten löst Du ein Billett mit An- und Rückreise nach/von S-charl), die Mittagessen/Lunchs und allfällige kleine Zwischenverpflegungen. In S-charl gibt es keine Einkaufsmöglichkeiten, aber im Hotel kann man Sandwiches, Schoggi, Käse o.ä. als Zwischenverpflegung kaufen. Getränke, Versicherung. Fahrtkosten unterwegs mit Postauto ca. Fr. 10.–. 

Gruppengrösse maximal 12 Pers.
Ausrüstung Mit der Buchungsbestätigung versenden wir eine detaillierte Ausrüstungsliste.