Menu

Belalp – Oberaletsch – Fusshornbiwak

10
Aug
Samstag
Belalp - Oberaletsch - Fusshornbiwak
Belalp - Oberaletsch - Fusshornbiwak
Wann:
10. August 2019 – 12. August 2019
Preis:
CHF 570.00 buchen
Gruppengrösse:
maximal 9 Personen
Wanderzeit:
3 - 4 Stunden (mit Verlängerungsprogramm)

Fürwahr: Es gibt kaum eine schönere Aussicht als von der Oberaletschhütte aus. Von ihrem Podest, hoch über dem Beich- und Oberaletschgletscher aus, blickt man direkt hinein ins Herz der Berner Alpen. Natürlich mitten im UNESCO Welterbe Swiss Alps Jungfrau-Alesch gelegen, natürlich hats ein paar 4000er vor der Haustüre – und trotzdem ist die Hütte so geblieben, wie Bergsteigerunterkünfte sind: Einfache Steinbauten, schnörkellos, mit heimeliger Gaststube, einfachen aber gut funktionierenden sanitären Einrichtungen und liebevoller Bewartung.

Am nächsten Tag führt ein toller Wanderweg hinüber und hinauf ins kleine, einfache und wunderbar einsam gelegene Fusshornbiwak. Dort liegt einem der Grosse Aletschgletscher quasi zu Füssen und man schnuppert wahre Abenteurer- und Bergsteigerluft. Hier bekochen wir uns selbst und die sanitären Anlagen sind sehr einfach, aber man ist wunderbar weit draussen in schönster Hochgebirgsatmosphäre.

Anreise und Treffpunkt

Werden etwa 1 Woche vor der Tour mitgeteilt, voraussichtlich um ca. 09.40 an der Postautohaltestelle Blatten b. Naters (ab Zürich HB und Basel ab 8 Uhr, Bern ab 7 Uhr).

Programm

1. Tag: Belalp – Oberaletschhütte. Wanderzeit ca. 4 1/2 Std., Höhendifferenz im Aufstieg 980 m, im Abstieg 430 m.

Von Blatten geht es mit der Luftseilbahn hinauf zur Belalp, wo wir die Wanderschuhe schnüren. An hübschen Weilern und dem altehrwürdigen Hotel Belalp vorbei fürt uns der Weg zur Schlucht des Oberaletschgletschers. Nach kurzem Aufstieg sehen wir erstmals hinunter auf die Gletscherzunge, die hier mit viel Gesteinsschutt überdeckt ist. Je weiter wir in Richtung Oberaletschhütte laufen, desto heller wird der Gletscher, desto offener wird das Panorama. Und am Ende des Aufstiegs steht man vor der sensationell gelegenen Oberaletschhütte auf 2640 m.

2. Tag: Oberaletschhütte – Fusshornbiwak. Ca. 2 1/2 Std., Aufstieg 450 m, Abstieg 273 m (plus Nachmittagsrunde)

Von der Oberaletschhütte geht es eine Stunde dem Aufstiegsweg entlang zurück, dann zweigen wir ab und steigen kurz etwas kraxlig um den Ausläufer der Fusshörner herum. Mit etwas Glück treffen wir hier (oder schon früher) auf eine ansehnliche Steinbockkolonie. Über das Vorfeld des Driestgletschers erreichen wir das kleine, auf 2788 m gelegenen Fusshornbiwak. Am Nachmittag haben wir viel Zeit, die Gletscherschliff-Felsen in Hüttennähe zu entdecken und eine Tour zum Gletscherrand zu unternehmen. Vielleicht finden wir unterwegs noch einige Kristalle.

3. Tag: Fusshornbiwak – Belalp. Ca. 3 Std., 280 m Aufstieg, 970 m Abstieg (plus Verängerung mit Hängebrücke).

Wer in der Belalp bereits genug Abstieg in den Knochen hat, nimmt von hier aus die Seilbahn nach Blatten und das Postauto nach Brig (Ankunft ca. 14.10 Uhr).

Wer jedoch den Tag noch etwas verlängern möchte, kommt anschliessend mit über die neue Hängebrücke (ca. 1600 m), dann durch den interessanten Aletschwald zur Riederfurka (2065 m) und hinüber zur Riederalp (1925 m), von wo aus die Seilbahn hinunter ins Tal nach Mörel führt. Rückreise ab Mörel ist für 16.22 Uhr geplant.

Je nach Wetter/lokalen Gegebenheiten können die Route oder einzelne Etappen umgestellt/angepasst werden.

Anforderungen

Technisch sind die Etappen als mittelschwierig (bis anspruchsvoll) einzustufen. Wir sind meist auf markierten, manchmal etwas ruppigen Bergwegen unterwegs. Der Weg zur Oberaletschhütte ist durchgehend rund 1 Meter breit, auf der einen Seite geht es steil hinunter zum Gletscher. Etwas luftigere Stellen sind mit Drahtseilen gut abgesichert. Am zweiten Tag ist der Abschnitt vor dem Fusshornbiwak zum Teil weglos. Trittsicherheit ist Voraussetzung für diese Tour.

Leitung: Matthias Seiler

Teilnahmepreis CHF 570.–.
Bei Buchungen bis 60 Tage im voraus siehe Frühbucherpreis zur jeweiligen Tour auf www.ppb.ch.

Inbegriffen: Qualifizierte Leitung der Tour. Eine Übernachtung in einer Berghütte (Mehrbettzimmer) und eine Übernachtung in einem Bergbiwak, wo wir selber kochen. Beide Übernachtungen inklusive Halbpension.

Nicht inbegriffen: Mittagspicknick und Zwischenverpflegung. Unterwegs bestehen keine richtigen Einkaufsmöglichkeiten, aber in der Oberaletschhütte kann man Sandwiches, Schoggi, Käse, Wurst, Brot, etc. kaufen.

An- und Rückreise (am besten löst Du ein Billett mit Hinfahrt nach Blatten b. Naters und Rückfahrt ab Brig. Fahrtkosten unterwegs für Seilbahnen ca. Fr. 17.- mit Halbtaxabonnement.

Gruppengrösse maximal 9 Personen

Ausrüstung Mit der Buchungsbestätigung versenden wir eine detaillierte Ausrüstungsliste.