Menu

Alpine Tour Rosenlaui, Gauli- und Grubengebiet (Berner Oberland)

25
Jul
Donnerstag
Alpine Tour Rosenlaui, Gauli- und Grubengebiet (Berner Oberland)
Alpine Tour Rosenlaui, Gauli- und Grubengebiet (Berner Oberland)
Wann:
25. Juli 2019 – 28. Juli 2019
Preis:
CHF 875.00 buchen
Gruppengrösse:
maximal 9 Personen
Wanderzeit:
4 1/2 – 6 1/2 Stunden

Das Gebiet zwischen Rosenlaui und Grimselpass steht bekanntheitsmässig sehr im Schatten ihrer westlichen Nachbarn um Eiger, Mönch und Jungfrau. Und das ist gut so. Und noch besser ist, dass trotz der verhältnismässig geringen Besucherdichte eine grosse Auswahl an Hütten in allen Seiten- und Nebentälern verfügbar ist. So kann man die Touren auch unterwegs den gegebenen Umständen anpassen und eventuell eine alternative Route einschlagen.

Die Tour ist eine Kombination aus viel Alpinwandern und einigen eher kurzen Gletscherüberquerungen. Sie findet Ende Juli statt, so dass man in den oberen Lagen jeweils über Schneefelder zu den Passübergängen kommt. So kann man die nicht immer ganz festen Fels- oder Geröllabschnitte um- bzw. übergehen und durchschreitet in den vier Tagen vier komplett unterschiedliche Gebirgskessel. Von der engen, imposanten Rosenlauischlucht hinüber ins weite, offene Gauligebiet mit seinen grossen Gletschern und eisigblauen Gletscherseen. Zum Schluss führt die Tour in den Gruebenkessel. Selten besucht mit herziger, kleiner Hütte und tollen Felsformationen. Ein Erlebnis!

Anreise und Treffpunkt

Werden etwa 1 Woche vor der Tour mitgeteilt. Treffpunkt bei der Gletscherschlucht Rosenlaui ist voraussichtlich um 09.51 Uhr.

Programm

1. Tag: Rosenlaui – Dossenhütte. Wanderzeit ca. 4 1/2 Std, Höhendifferenz im Aufstieg 1305 m.

Von der Gletscherschlucht in der Rosenlaui geht es zunächst recht sanft bergan. Nach einer guten Stunde folgt ein sehr imposantes Wegstück unter den Engelhörnern hindurch zum Rosenlaui Biwak. Hier wird der Weg anspruchsvoller, hat einige Leitern und Tritte und erklimmt so die sagenhaft schön gelegene Dossenhütte auf 2663 m.

2. Tag: Dossenhütte – Tossensattel – Gaulihütte. Ca. 6 1/2 Std., Aufstieg 760 m, Abstieg 1215 m.

Eine wahrlich alpine Etappe erwartet uns heute: Von der Dossenhütte etwas kraxlig hinauf zum Tossensattel und dann

weite Strecken über den Gletscher gegen das Ränfenhorn. Hier verabschieden wir uns von der Aussicht zu Rosenhorn, Mittelhorn und Wetterhorn und steigen hinunter auf den Gauligletscher. An der Bruchlandungsstelle der berühmten Dakota aus dem Jahre 1946 vorbei geht es in Richtung Gaulisee und durch eindrückliche Felsformationen zur heimeligen Gaulihütte (2205 m).

3. Tag: Gaulihütte – Gruebenhütte. Ca. 5 3/4 Std., Aufstieg 950 m, Abstieg 650 m.

Noch eine Bergkette trennt uns vom Grimselgebiet. Steil und unüberwindbar sehen Steinlouwihorn, Golegghorn & Co. von der Gaulihütte aus. Im Laufe der Tour sieht man dann immer mehr, wie die vorher abweisende Wand gestuft ist und einige Durchgangsmöglichkeiten anbietet. Je nach Verhältnissen geht es über das Gruebenjoch oder das Goleggjoch hinüber in den tollen Gruebenkessel. Zuoberst ein kurzes Schneestück, dann steigt man über dunkelroten Fels hinunter zur herzigen, kleinen, auf einem Felssporn über dem Gletscher gelegenen Gruebenhütte (2512 m).

4. Tag. Gruebenkessel – Handegg. Ca. 5 Std., Aufstieg 150, Abstieg 1250 m.

Über interessantes Gestein gehts knapp 100 Höhenmeter hinauf und hinüber in die Gletscherschliff-Welt unterhalb des Golegg-Gletschers. In grossem Bogen halten wir hinunter nach Ärlen und auf dem Wanderweg geht es die letzten Zickzackkehren hinunter zum Hotel Handegg und zur Postautohaltestelle.

Rückreise voraussichtlich um 15.33 Uhr ab Handegg, Gelmerbahn.

Je nach Wetter/lokalen Gegebenheiten können die Route oder einzelne Etappen umgestellt/angepasst werden.

Anforderungen

Technisch ist die Wanderung als anspruchsvoll einzustufen. Die Route am Tag 2 und 3 ist kraxlig und zum Teil recht steil. Tritt-sicherheit und etwas Schwindelfreiheit sind Voraussetzung. Auf einigen Gletscherpassagen und in steilen Abschnitten wird mit dem Seil gesichert.

Leitung: Martin Schläppi, Bergführer

Teilnahmepreis CHF 875.-.
Bei Buchungen bis 60 Tage im voraus siehe Frühbucherpreis zur jeweiligen Tour auf www.ppb.ch.

Inbegriffen: Qualifizierte Leitung der Tour durch patentierten Bergführer. Übernachtung mit Halbpension 3 x Berghütten (Matratzenlager).

Nicht inbegriffen: An- und Rückreise (am besten löst Du ein Billett mit Hinfahrt nach Rosenlaui Gletscherschlucht und Rückfahrt ab Handegg, Gelmerbahn), Getränke, das Mittagessen/Lunch und Zwischenverpflegung (in den ersten beiden Unterkünften kann man Sandwiches, Schoggi etc. kaufen), Versicherung. Allfällige Fahrtkosten unterwegs.

Gruppengrösse maximal 9 Personen

Ausrüstung Mit der Buchungsbestätigung versenden wir eine detaillierte Ausrüstungsliste. Steigeisen, Anseilgurt/Gstältli und Pickel können bei uns gemietet werden (für Fr. 30.-, resp. Fr. 15.-, resp. Fr. 15.-).