Menu

Alpine Tour mit Bergführer Adi Kälin

27
Aug
Donnerstag
Alpine Tour mit Bergführer Adi Kälin
Alpine Tour mit Bergführer Adi Kälin
Wann:
27. August 2020 – 30. August 2020
Preis:
CHF 890.00 buchen
Leitung:
Gruppengrösse:
maximal 9 Personen
Wanderzeit:
4 1/2 – 6 Stunden

Mit seinen 3374 m ist das Blinnenhorn der höchste Gipfel in der Nufenenpass-Umgebung. Und wie oft bei den hohen Bergen an der Landesgrenze zu Italien erlebt man dort zwei völlig unterschiedliche Gesichter. Ein felsiges, warmes, steiles an der Südflanke, und ein eisiges weites, flaches auf der Nordseite. Diese Zweiteilung der Berge setzt sich auch an den Wandertagen 3 und 4 fort. Dann sind wir zwar nicht mehr auf der Landesgrenze unterwegs, aber an der Tessiner-Urner- und auf der Sprachgrenze. Auch am Chüebodengletscher und am Rotondopass erleben wir die Berge von zwei völlig unterschiedlichen Seiten. Und die sind wieder anders und nicht vergleichbar mit dem Blinnenhorn. Auch bei den Unterkünften ist die Bandbreite gross: Vom typischen italienischen Berg-Rifugio, über die moderne und komfortable Wanderhütte bis hin zur frisch gebauten SAC-Unterkunft reicht die Palette. Und neben hohen und eisigen Gipfeln gibt es unterwegs auch sonst viel zu sehen und zu erleben. Prächtig-blumige Gletschervorfelder, versteckte, superklare Bergseen, eisigblaue Eisspalten, roter, grauer und gelber Fels. 4 Tage vom Val Formazza über das Bedrettotal bis gegen Realp = 4 Tage Alpinwanderland mit Gegensätzen und Naturschönheiten vom Besten!

Anreise und Treffpunkt

Werden etwa 1 Woche vor der Tour mitgeteilt, voraussichtlich um 09.20 Uhr am Bahnhof Domodossola.

Programm

1. Tag: Val Formazza – Hohsand. Reine Wanderzeit 4 1/2 Std., Höhendifferenz Aufstieg 1100m, Abstieg 100 m.

Unser Bus bringt uns vom Treffpunkt in Domodossola hinauf zuhinterst ins Val Formazza, ins Stauseengebiet bei Riale. Dort schnüren wir die Bergschuhe und steigen auf zu unserem Rifugio an der Flanke des Blinnenhorns.

2. Tag: Hohsand – Blinnenhorn – Corno Gries. Knapp 6 Std., Aufstieg 770m, Abstieg 1170 m.

Frühmorgens steigen wir die Südflanke hinauf gegen das Blinnenhorn. Auf rund 3000 m werden wir je nach momentanen Schneeverhältnissen die Steigeisen montieren, so dass wir sicheren Schrittes den Gipfel auf 3374 m erreichen. Anschliessend geht es über den sanft geneigten, weiten Blinnengletscher hinunter zum Griessee. Unterwegs kommen wieder Steigeisen, evtl. auch Seil und Pickel zum Einsatz. Dann geht es über ein eindrückliches Gletschervorfeld zur komfortablen Corno Gries Hütte des SAC.

3. Tag: Corno Gries – Chüebodengletscher – Capanna Piansecco. Ca. 5 1/4 Std., Aufstieg 750 m, Abstieg 1090 m.

Die ersten 2 Wegstunden bis zum Lago delle Pigne sind wir in abwechslungsreichem Wanderland unterwegs. Dann geht es interessant und zuweilen steil über einige griffige Felsbändchen hinauf zum Chüebodengletscher mit seinem eisigblauen See. Je nach Verhältnissen liegt noch ein Abstecher gegen den Poncione di Manio drin, bevor es zwischen Felszacken hindurch hinunter zur frisch gebauten Capanna Piansecco geht.

4. Tag: Piansecco – Witenwasserenpass – Rotondohütte – Oberstafel. Ca. 5 3/4 Std., Aufstieg 1000m, Abstieg 790m. Durch das sich immer wieder verändernde Gebiet der sich zurückziehenden Gletscher geht es am Pizzo Rotondo vorbei zum Witenwasserenpass. Auch hier kommen wieder die Steigeisen, eventuell auch Seil und Pickel zum Einsatz. Am Nachmittag erreichen wir die Rotondohütte, wo es noch für eine Pause auf der Sonnenterrasse reicht, und eine knappe dreiviertel Stunde weiter unten wartet das Taxi, welches uns nach Realp zum Bahnhof bringt.

Rückreise spätestens um 17.05 Uhr ab Realp.

Je nach Wetter/lokalen Gegebenheiten können die Route oder einzelne Etappen umgestellt/angepasst werden.

Anforderungen

Technisch und konditionell ist die Wanderung als anspruchsvoll einzustufen. Die Gletscherumgebung verändert sich laufend, was unterwegs zu ein paar Höhenmetern oder Blockfelder mehr oder weniger führen kann.

Leitung: Adi Kälin, dipl. Bergführer

Teilnahmepreis CHF 890.-.
Bei Buchungen bis 60 Tage im voraus siehe Frühbucherpreis zur jeweiligen Tour auf www.ppb.ch.

Inbegriffen: Qualifizierte Leitung der Tour durch patentierten Bergführer. Übernachtung mit Halbpension 3 x Berghütten (Matratzenlager und Mehrbettzimmer).

Nicht inbegriffen: An- und Rückreise (am besten löst Du ein Billett mit Hinfahrt nach Domodossola und Rückfahrt ab Realp), Getränke, das Mittagessen/Lunch und Zwischenverpflegung (in den Unterkünften kann man Sandwiches, Schoggi etc. kaufen), Versicherung. Fahrtkosten für die beiden Alptaxis ca. Fr. 28.-.

Gruppengrösse: maximal 9 Personen

Ausrüstung: Mit der Buchungsbestätigung versenden wir eine detaillierte Ausrüstungsliste. Das Material kann bei per pedes gemietet werden